Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gebrauchtwagen Kauf unter Ausschluss der Sachmängelhaftung

15.06.2020 15:47 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Für unsere kleine Firma haben wir vor 5 Tagen ein Gebrauchtwagen in Wert von ca. 7.000€ beim Audi Zentrum XXXX gekauft. Kilometerstand 92.758 km.
Auf mehrfachen telefonischen Anfragen vor dem Kauf, auch vor Zeugen wurde uns dieses Fahrzeug als technisch Einwandfrei verkauft.
Der Gebrauchtwagen wurde an uns, mit folgenden Vermerken im Kaufvertrag, verkauft:
1. Wiederverkäufer, Verkauf nur an Gewerbetreibende oder Wiederverkäufer ohne Garantie und Sachmangelhaftung.
2. Besteht zum Zeitpunkt der Fahrzeugübergabe durch den Verkäufer nachstehend aufgeführte Sachmängel: „Händlerfahrzeug"
3. Dem Verkäufer sind auf andere Weise Mängel und Unfallschäden bekannt: „nein"
4. „unter Ausschuss der Sachmängelhaftung verkauft. Dieser Ausschluss gilt nicht für Schadenersatzansprüche aus Sachmängelhaftung, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verletzung von Pflichten des Verkäufers, seiner gesetzlichen Vertreter oder seiner Erfüllungsgehilfen sowie für Ansprüche wegen der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Für solche Ansprüche gilt Abschnitt VII Haftung der Gebrauchtwagen-Verkaufsbedienung."

Nach nur 3 Tagen stellten wir fest das unter dem Wagen eine Öl Pfütze sich bildet, da es Wochenende war konnten wir keine Werkstatt aufsuchen.
Heute am Montag wurde der Wagen von einer Fachwerkstatt untersucht und es stellte sich heraus das der Wagen ein Mangel hat und die Reparatur mindestens 1.800.-€ betragen würde. Eventuell würden sich noch weitere Mängel bei der Reparatur zeigen und die Reparaturkosten bis 6.000.-€ summieren.
Wir haben daraufhin die Verkaufsunterlagen durchgesehen und fanden das Serviceheft vom Vorbesitzer mit einer Rechnung vom letzten Service, 27. Februar 2020 KM Stand 91.934km.
Auf diese Rechnung ist der Vermerk: „Ölverlust am Steuergerät-Mechatronic. Kunde wurde informiert."
Wir haben das Audi Zentrum XXXX und den Verkäufer noch nicht kontaktiert.

Zu unseren Fragen:
1. Haben wir dank unserem Vertag keinen Schutz und müssen wir auf die Reparaturkosten sitzen bleiben?
2. Falls wir ein Anspruch auf die Reparatur haben, wie sollten wir vorgehen?

Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Antworten.

15.06.2020 | 16:08

Antwort

von


(2423)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

nach Ihrer Schilderung liegt auch eine arglistige Täuschung vor.

Der Verkäufer kann sich nicht auf den Gewährleistungsausschluss berufen.

Setzen Sie eine Frist von 14 Tagen zur Reparatur. Danach schalten Sie einen Rechtsanwalt ein.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2423)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell und gut ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
alles gut ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine Umfangreiche Erklärung die die Frage erklärt. Danke ...
FRAGESTELLER