Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gebrauchtwagen Garantie


| 01.05.2005 00:41 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Hallo
Ich habe eine von Privat einen Auto gekauft danach lief das Auto auf 5Zylinder ,fuhr zum Reperatur der Schaden wurde für 160eur. behoben nach 2wochen hatte ich wieder dass gleiche Problem da ist der Werkstatt drauf gekommen dass es in den 1Zylinder zu viel Öl kommt nicht verbrennt den Schaden haben Sie auch beheben lassen ,dass ging so weiter mit reparaturen ,inzwischen hatte ich 1000 euro bezahlt, danach habe ich auch einen Gebrauchtwagen Garantie bekommen .Und jetzt hat das Auto einen Motorschaden aber die Garantiefirma verweigert es zum Zahlen weil es um einen Vorschaden handelt.
Bevor Sie die Garantie abgeschlossen haben ,haben Sie das Auto durchgececkt.Wer muß mein neuen Motor jetzt zahlen? Die Garantie hat zusätzlich 360 Eur gekostet
mfg
Mustafa
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ob die Garantiefirma für den Motorschaden aufkommen muß, wird sich nach dem Inhalt des Garantieversprechens richten. Es kommt darauf an,auf welche Teile Ihnen eine Garantie für das Fahrzeug gegeben wurde und welche Schäden nicht davon umfasst sind. Möglicherweise ist also die Garantie vertraglich für zum damaligen Zeitpunkt nicht erkennbare Vorschäden ausgeschlossen worden.

Voraussetzung dafür, daß die Garantie in diesem Fall nicht greift, ist aber das Vorliegen eines Vorschadens. Ob ein solcher Schaden vorliegt, kann an dieser Stelle nicht geprüft oder festgestellt werden.

Sie sollten zunächst einmal anwaltlich die Garantievereinbarung daraufhin überprüfen lassen, ob Ihnen für diesen Schaden - wenn es sich nicht um einen Vorschaden handeln sollte - ein Garantieanspruch zusteht. Ist dies der Fall, sollten Sie durch einen Gutachter prüfen lassen, ob es sich um einen Vorschaden handelt, oder dieser Schaden erst nach dem Garantieversprechen eingetreten ist. Denn dann dürften Sie einen Anspruch aus der Garantie haben.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.



Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 01.05.2005 | 01:11

Vilen Dank für die rasche Antwort.

Also es steht in dem Garantie AGB dass Sie den Vorschaden nicht bezahlen,aber wenn es um den Vorschaden handeln sollte wer müßte dann den Schaden bezahlen.
Das Auto wurde ja nicht von der Garantiefirma durchgececkt sonder von einem Vertagspartner (Autohaus) von der Garantiefirma ?Ich habe ja 1000 euro für die Reperatur bezahlt dann war ja auch die reperatur umsonst. Habe ich auch über den Vertragspartner keine Gewährleistung weil Sie den Schaden übersehen haben??Wenn es sich um einen Vorschaden handelt

mfg
Mustafa

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.05.2005 | 21:08

Wenn es sich um einen Vorschaden handelt, erstreckt sich die Garantie darauf nicht und Sie werden den Schaden entweder selbst bezahlen müssen, oder möglicherweise haben Sie einen Gewährleistungsanspruch gegen den Verkäufer. Dies wird davon abhängen, ob ein Gewährleistungsauschluß vereinbart wurde und wann Sie das Fahrzeug gekauft haben und kann an dieser Stelle nicht abschließend geprüft werden.

Ich empfehle Ihnen, zunächst gutachterlich klären zu lassen, ob hier ggf. ein Schaden vorliegt, der bereits beim Kauf des Wagens vorhanden war und dann anwaltlich konkret abklären zu lassen, ob Sie gegen den Verkäufer noch einen Anspruch geltend machen können.


Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ich glaube ich habe die frage nich so richtig ausschildern können "