Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gebrauchtschlepperkauf

| 20.06.2014 19:16 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Lorenz Weber


Ich kaufte anfang 2014 einen D 5506 A Ackerschlepper Bauj.74 mit Frontlader von einem
Landmaschinenhändler.Da die Reifen vorn und hinten nicht zusammenpassten
verlangte ich eine Paarung mit ca.2% Vorlauf.Das wurde vom Händler auch gemacht.Der Kauf erfolgte mündlich mit einem Zeugen der den Schlepper begutachtete..Der Preis 8500,-
wurde von mir bei Anlieferung bar bezahlt ohne Quittung.Beim 1. Gebrauch (Schnee-
schieben)stellte sich heraus daß der Rückwärtsgang des öfteren herausspringt.Ich bin nun
schon ca.10 mal bei ihm gewesen,er sagt es sei nur eine Feder der Schaltung die er wech-
seln wolle,Sein Mechaniker sei jedoch krank.Er erfindet immer neue Ausreden obwohl er
viele beschäftigt.Ich befürchte einen größeren Schaden und vielleicht weiß er das auch.
Ich möchte den Schlepper gerne behalten.Ich bin Rentner und brauche den im Garten,aber der Rückwärtsgang sollte schon drin bleiben.Ich bestehe weiter auf eine Reparatur,oder
kann ich eine Preinminderung verlangen,vielleicht 3000,-Euro oder mehr?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Ihnen steht beim Kauf das Recht zu die Sache frei von Sachmängeln zu erhalten. Ist die Sache mangelhaft gibt es Gewährleistungsrechte, soweit Sie nicht etwa als Nichtprivatperson den Schlepper erworben haben und ggf. ein Ausschluss der Gewährleistung vereinbart wurde.

Dies ist offenbar auch beim Verkäufer unstreitig, sonst hätte er wohl kaum versucht Sie zig mal zu vertrösten und gleich darauf verwiesen, dass keine Ansprüche bestehen. Daher gehe ich davon aus, dass der Händler einfach versucht die Sache auszusitzen.

Haben Sie den Händler unter Fristsetzung aufgefordert den Mangel zu beheben und verblieb dies fruchtlos, was nach Ihrer Schilderung der Fall ist, dann können Sie durchaus nach §§ 437, 441 BGB den Kaufpreis auch mindern statt zurückzutreten. Die Möglichkeit wäre jedenfalls nach dem Sachverhalt gegeben.

Es ist zwar unschädlich, wenn Sie den Verkäufer weiterhin auffordern den Mangel zu beheben, allerdings glaube ich kaum, dass er sich davon beeindrucken lässt, sonst hätte er auf Sie bereits reagiert. Manchmal wirkt allerdings ein anwaltliches Schreiben Wunder, weil der Gegenüber dann merkt, dass die Sache ernst wird. Das wäre bei Ihnen bei Ihrer Interessenlage wohl das Günstigste und Erfolgversprechenste um die Angelegenheit zügig zu beenden.

Ich wage allerdings zu bezweifeln, dass Ihnen eine Minderung von 3.000,00 € oder gar mehr zustehen. Bei der Minderung ist der Kaufpreis in dem Verhältnis herabzusetzen, in welchem bei Vertragsschlusses der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden haben würde. Dies müsste man hier fachkundig schätzen lassen um wie viel % der Wert des Schleppers durch den Sachmangel gemindert ist. Aufschluss könnte hier eine Werkstatt oder ein anderer Händler geben, die im einfachsten Fall schätzen kann erstellt. Anhaltspunkte bietet auch ein Kostenvoranschlag für die Reparatur.

Sollten Sie Interesse daran haben, dass die Gegenseite mit Nachdruck aufgefordert wird, den Mangel zu beheben, schreiben Sie mich bitte kurz unter lorenz.weber@ra-merseburg.de an. Alles Weitere würde dann in die Wege geleitet werden können, das geht auch aus der Ferne ohne Probleme und Sie müssten nicht doppelt Kosten aufwenden, weil die Beratung anrechenbar ist.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 21.06.2014 | 22:09

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort hat mir sehr geholfen.Ich nutzte diese Möglichkeit zum ersten mal,und bin dankbar das es sowas gibt."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 21.06.2014 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68699 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnell erhielt ich eine kompetente Antwort. Danke dafür ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
vielen Dank für die schnelle Bearbeitung, sie war gründlich und gut verständlich. So kann ich mich in etwa daran orientieren. Vielleicht noch eine kurze Nachfrage: Wenn ich an meine Tochter und Schwiegersohn verkaufe zu günstigerem ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich war sehr zufrieden mit der Antwort. Sehr gute Antwort, bin sehr zufrieden damit. ...
FRAGESTELLER