Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gebrauchtes Smartphone mit Fremdakku gekauft

07.12.2018 12:17 |
Preis: 25,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Zusammenfassung: Anfechtung Kaufvertrag wegen Arglist oder zugesicherter Eigenschaften

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe bei einem bekannten Anbieter für Gebrauchtgeräte im Juli 2017 ein gebrauchtes Smartphone gekauft. Da der Akku sehr schlecht geworden ist, wollte ich den tauschen lassen (ganz regulär gegen Bezahlung bei einem autorisierten Betrieb). Dabei hat sich herausgestellt, dass das Gerät einen ausgetauschten Akku eines Fremdherstellers hatte und somit vom autorisierten Betrieb nicht mehr getauscht wird. Ich hatte folgendes an den Verkäufer geschrieben. Die bei ihm gebotene Garantie von 30 Monaten will ich ja garnicht in Anspruch nehmen, Akku ist auch ausgeschlossen. Der Verkäufer weicht dem Anliegen aus und beruft sich darauf, keine Garantie zu bieten. Die will ich ja garnicht in Anspruch nehmen. Mein Anliegen ist jedoch ein Akkutausch mit Originalakku den ich auch selbst bezahlen werde.
Kann ich hier irgendetwas unternehmen?

Danke und viele Grüße
Hans

Nachstehend der bisherige Email-Austausch (zeitlich mit der neuesten zu Beginn), gekürzt um Namen und Adressen:


Hallo Herr

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wie ich Ihnen bereits mitteilte, handelt es sich beim Akku um ein Verschleißteil wofür wir keine Leistung anbieten.

Wir prüfen bei der technischen Aufbereitung, ob ein Akku funktioniert und den Vorgaben des Herstellers entspricht. Da es sich aber hauptsächlich um gebrauchte Geräte handelt, gehen Sie bitte davon aus, dass die Leistungsfähigkeit nicht mehr der eines neuen Akkus entspricht.




Sehr geehrter Herr ,

danke für Ihre Rückmeldung. Diese beantwortet jedoch meine Frage nicht. Ich möchte keine Garantieleistung, sondern eine Reparaturmöglichkeiten.
Dadurch dass sie das Gerät mit einem Fremdakku ausgeliefert haben, repariert Apple und auch kein anderer autorisierter Reparaturbetrieb das iPhone.
Hierzu erwarte ich einen Lösungsvorschlag von Ihnen.

Danke und viele Grüße





Hallo Herr,

wir bedanken uns für Ihre Nachricht und bedauern sehr, dass der Akku nun nicht mehr die gewohnte Leistung bietet.

Leider ist dieser jedoch nicht in unsere Garantie eingeschlossen, da es sich hierbei um ein Verschleißteil handelt. Eine Leistung können wir Ihnen daher leider nicht anbieten und bitten hierfür um Ihr Verständnis.




Sehr geehrte Damen und Herren, das mit unten stehender Bestellung gekauftes iPhone 6s hat inzwischen eine sehr geringe Akku-Laufzeit. Ich wollte den Akku tauschen lassen und das geht nicht weil kein Originalakku mehr verbaut ist. Weder über das Tauschprogramm von Apple für 29 Euro noch für den regulären Preis ist ein Tausch möglich. Beim Kauf des Gerätes wusste ich nicht dass ein Fremdakku im Gerät sein kann. Bitte um Info was ich tun kann. Die Frage ist auch, wie das bei den anderen Geräten ist die ich bei Ihnen gekauft habe. Kann man das im irgendwo im Text der Artikel-Beschreibung erkennen oder muss man das Gerät öffnen? Danke und viele Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Lassen Sie sich zunächst von der Reparaturwerkstatt schriftlich geben, dass es sich nicht um einen Originalakku vom Handyhersteller handelt.
Fechten Sie sodann den Kaufvertrag wegen Arglist an.
Dies ist möglich, wenn in der Artikelbeschreibung nichts zum Akku gesondert stand ("Fremdakku"). Wurde ausdrücklich auf einen Originalakku hingewiesen, können Sie den Vertrag auch wegen zugesicherter Eigenschaften anfechten.

Allerdings würde dann der gesamte Vertrag rückabgewickelt werden, da dieser dann von Anfang an nichtig wäre. Damit wäre dann das Telefon auch an sich weg, es sei denn, man einigt sich mit dem Vertragspartner anders, was hier ja scheinbar nicht möglich ist.

Wenn das für Sie in Betracht kommt, müssen Sie das Schreiben per Nachweis senden und die Anfechtung ausdrücklich erklären.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67459 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Git begründete Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie erwartet. ...
FRAGESTELLER