Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.250
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gebrauchtautokauf

25.11.2009 12:12 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Damen und Herren,
für folgenden Sachverhalt bräuchte ich bitte eine Rechtsinformation. Im Februar habe ich mir einen Golf 4, Bj. 1999 38000 km, Checkheft gepflegt, in einem Autohaus (A) gekauft. Bei der Vorabuntersuchung, bei Dienstleister (B) haben sich einige Mängel an dem Wagen gezeigt. Auf ausdrücklichen Hinweis wurden diese mehr oder weniger beseitigt. Aufgrund dieser Vorkommnisse und dem Sachverhalt, dass diese Mängel mir vom Autohaus verschwiegen worden sind, bin ich noch einmal zu einem anderen Autodienstleister ( C ) gefahren um das noch einmal checken zu lassen. Dieser äusserte sich mir gegenüber, dass die auch noch die Querlenker des Fahrzeuges ausgeschlagen sein und wies mich noch einmal auf die sehr desolaten Bremsen hin. Mit dieser Information, bin ich erneut zum Autohaus gefahren und habe das Autohaus mit dieser Information konfrontiert.

Im Autohaus (A) schaute man sich die Bremsen erneut an, äusserte sich, naja es ist halt kein neues Auto und die verrosteten Bremschheiben nehmen wir Ihnen ab und entfernen den Rost, die Bremsbacken seien noch soweit ok und den festsitzenden Bremssattel würde man lösen. Die ausgeschlagenen Querlenke konnte man nicht finden. Daraufhin habe ich das Autohaus gebeten sich doch bitte mit der anderen Werkstatt ( B) in Verbindung zu setzen um das einmal zu klären. Dieses wurde auch in meinem beisein getan. Aber auch da, ein kurze check mit der Lampe und ein "nö" ist alles in Ordnung.

Nun habe ich gestern die Bremsen komplett erneuern lassen und war wieder bei einer anderen Werkstatt ( D ). Beim Bremsenwechseln stellt man fest, die Querlenker sind ausgeschlagen. Dabei habe ich zusätzlich noch gesehen, dass der vom Autohaus geschweisste Auspuff bereits schwarzen Russ ( an der Flickstelle ) hinaus bläst.

Kann ich diesem Autohaus irgendwie beikommen ? Ich komme mir als Kunde, als Frau die dort ein Autogekauft hat, mehr als nur veräppelt vor. Vor allem aber finde ich dieses Verhalten als grob fahrlässig mich mit einem Auto losfahren zu lassen, welches ausgeschlagene Querlenker hat.

Anbei eine kleine Auflistung der Reparaturen bei Kauf, die das Autohaus "erledigt" hat.
- Auspuff defekt, Ersatzstück gesetzt ( Russ an der Verbindungsst. )
- Ölschraube neu, da Ölverlust
- Bremsleitung defekt, austritt von Bremsflüssigkeit
- Keilriemen lose, qietschen beim fahren ( quietscht wieder )
- Handbremse nachstellen ( hat sich wieder gelockert )
- Bremsen überprüfen, bzw Bremschheibem vom Rost entfernt
- Bremssattel gängig machen ( ist nicht passiert )

Über eine schnelle Rückinformation wäre ich sehr dankbar, da ich dem Authaus morgen gerne einen Besuch abstatten möchte.

Vielen Dank, mit frundlichen Grüßen.
Michaela P.
25.11.2009 | 13:08

Antwort

von


(140)
Saarlandstraße 62
44139 Dortmund
Tel: 0231 580 94 95
Web: http://www.rechtsanwalt-do.de
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage.
Es besteht die Möglichkeit, dem Autohaus beizukommen. Wie meistens in solchen Fällen, kommt für eine präzise Aussage auf die Vertragslage an und darauf, wie die Mängel einzuschätzen sind.

Ihre Rechte als Käufer richten sich nach den §§ 433 ff. BGB.
Zunächst ist immer zu unterscheiden, ob das Auto von einem Händler oder von einem Privaten gekauft wurde. Privatleute dürfen nämlich beim Verkauf eines gebrauchten Autos die Gewährleistung für Sachmängel ausschließen, während ein Unternehmer, der das Auto an einen Verbraucher verkauft, mindestens ein Jahr lang die Gewährleistung für das Fahrzeug übernehmen muss. Da Sie von einem Händler als Verbraucherin gekauft haben, bedeutet das, dass der Händler (mindestens) ein Jahr die Haftung dafür übernehmen muss, dass das Auto bei Übergabe keine Mängel hatte.

Der Verkäufer haftet also innerhalb der Gewährleistungsfrist für solche Mängel, die bereits bei der Übergabe an Sie vorhanden waren.

Da es in der Regel sehr schwierig ist fest zu stellen, ob ein Mangel vor oder nach der Übergabe aufgetreten ist, hilft das Gesetz dem Verbraucher mit § 476 BGB. Danach stellt das Gesetz die Vermutung auf, dass Mängel schon bei der Übergabe vorhanden waren, wenn sie sich innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Kauf zeigen.

Will der Unternehmer das bestreiten muss er das Gegenteil beweisen.

Hat sich der Mangel nach den sechs Monaten gezeigt, müssten Sie (z.B. durch Gutachten) beweisen, dass er schon bei Übergabe vorlag.

Außerdem müssen Sie als Käuferin beweisen, dass es sich bei dem geltend gemachten Defekt überhaupt um einen Mangel im Rechtssinne handelt.
Das kann mitunter Schwierigkeiten bereiten. Käufer von Gebrauchtwagen können nämlich nicht davon ausgehen, ein Fahrzeug zu erwerben, dessen Qualität der eines Neuwagens entspricht. Das Gesetz sagt in § 434 II 2 Nr. 2 BGB, dass eine Sache frei von Sachmängeln ist, wenn sie sich für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Käufer nach Art der Sache erwarten kann. Bei gebrauchten Sachen sind daher normale Verschleiß- und Abnutzungserscheinungen keine Mängel („Verschleiß ist kein Mangel“).

Maßstab ist hier, ob anhand des Alters, der Laufleistung und des allgemeinen Zustands vom Käufer erwartet werden konnte, dass das Auto solche Defekte nicht hat.

Obwohl ich darauf tippe, dass bei einem Fahrzeug mit 38.000 km Laufleistung je nach Grad des Defekts nicht mit ausgeschlagenen Querlenkern zu rechnen ist, kann dies am Ende nur ein Sachverständiger beurteilen.

Sie sollten dennoch selbstbewusst verhandeln. In der Regel scheuen Autohändler eine gutachterliche Überprüfung des Fahrzeugs. Sollte sich das Autohaus weigern die entsprechenden Reparaturen vorzunehmen, empfehle ich, die Sache einem Rechtsanwalt zu übergeben.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen Überblick geben und meine Antwort hat Ihnen weiter geholfen. Noch Fragen? Dann nutzen Sie die kostenlose Nachfragefunktion.

Wenn ich Sie in der Sache tätig werden soll, rufen Sie mich gerne an. Sie können mir auch eine Email z.B. mit einer Rückrufbitte schicken. Ich melde mich dann bei Ihnen.

Bitte bedenken Sie, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann. Zu einer umfassenden Beratung gehört, gemeinsam alle relevanten Informationen zu erarbeiten. Das kann diese Plattform nicht leisten. Hier soll nur eine erste überschlägige Einschätzung Ihres geschilderten Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen gegeben werden. Durch Hinzufügen oder Weglassen von Tatsachen bei Ihrer Schilderung kann sich eine ganz andere rechtliche Beurteilung ergeben.



Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Belgardt
Rechtsanwalt


Kanzleianschrift:
Großholthauser Str. 124
44227 Dortmund

Kontaktmöglichkeiten:

Telefon: 0231. 580 94 95
Fax: 0231. 580 94 96
Email: info@ra-belgardt.de

**********************************







Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(140)

Saarlandstraße 62
44139 Dortmund
Tel: 0231 580 94 95
Web: http://www.rechtsanwalt-do.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Mietrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER