Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

GbR Gründung

| 16.10.2015 11:28 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Busch


Meine Freundin und ich wollen uns selbständig machen. Wir haben beide private Schulden. Um aus diesen Schulden herauszukommen, wollen wir neu durch starten.
Wir beabsichtigen eine GbR zu gründen. Können unsere "privaten" Gläubiger unser Geschäftskonto pfänden? Die GbR-Anteile sollen jeweils 50:50 sein.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich Ihr Vorhaben keine sichere Lösung. Die GbR-Anteile - und damit auch eine Gewinnanspruch - sind vor einem Zugriff der Gläubiger nicht sicher. Das gemeinsame Konto sollte als Gesamthandsvermögen der GbR grundsätzlich nicht pfändbar sein, da hierzu ein Titel gegen beide Gesellschafter oder die GbR selber notwendig ist. Gleichwohl wird in der Praxis immer wieder versucht, solche Guthaben zu pfänden. Zwar würden Sie auf der Basis der aktuellen Rechtsprechung immer wieder obsiegen, falls das Konto gepfändet würde, aber hier sind ggf. praktischer Aufwand und Störungen im Geschäftsablauf denkbar.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 16.10.2015 | 12:43

Vielen Dank. Gibt es eine andere Alternative?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 16.10.2015 | 15:31

Sie könnten stattdessen eine intransparente Kapitalgesellschaft gründen, ggf. eine UG.

Bewertung des Fragestellers 18.10.2015 | 10:05

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?