Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.422
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Garten 'anheben' möglich, was ist zu beachten.

09.07.2018 10:52 |
Preis: 66,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


Unser Grundstück ist sozusagen zweigeteilt: Ein Hof mit PKW-Einfahrt, auf Erdgeschoss Niveau, ein Garten ca. 120cm tieferliegend als das Hofniveau.
Bei unseren Nachbarn links und rechts ist die Aufbau sehr ähnlich.
Wir würden unseren Garten nun gerne auf Hof Höhe anheben, und dafür zum einen eine Mauer (ggf. Beton) rings um den Garten machen die praktisch 120cm hoch ist.
Zusätzlich würden wir gerne auf diese Erhöhung an der Grenze eine Mauer rings um das Grundstück ziehen in der maximal möglichen Höhe. Dürfte diese Mauer dann 200cm hoch sein, gemessen von der "neuen" Gartenhöhe ?
Wahrscheinlich benötigen wir eine Baugenehmigung, an was sollten wir noch denken?

09.07.2018 | 12:44

Antwort

von


(1773)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

gem. § 62 Abs. 1 Nr. 11 Bst. a LBauO sind solche Aufschüttungen bis maximal 300 m² Grundfläche und bis zu 2 m Höhe oder Tiefe genehmigungsfrei. Sie sollten der Behörde dieses Vorhaben dennoch im Vorfeld anzeigen (Einwurf Einschreiben mit der Bitte um Rückmeldung innerhalb von zwei Wochen.

"Wer den Boden seines Grundstücks über die Oberfläche des Nachbargrundstücks erhöht, muß einen solchen Abstand von der Grenze einhalten oder solche Vorkehrungen treffen und unterhalten, daß eine Schädigung des Nachbargrundstücks insbesondere durch Absturz oder Pressung des Bodens ausgeschlossen ist." (§ 43 Nachbarschaftsgesetz Rheinland Pfalz). Hier sollten Sie sich dann mit einem Gartenbauunternehmen absprechen, insbesondere wegen des Regenabflusses.

Wenn Sie keine Ablehnung erhalten, können Sie dann auch den Zaun auf 2m auf die neue Oberfläche setzen, sofern dies ortsüblich ist (andernfalls lediglich ein 1,20m Maschendrahtzaun (§ 39 Nachbarschaftsgesetz Rheinland Pfalz).

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt



Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(1773)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER