Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Garantie, Gewährleistung


03.05.2014 14:18 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Mauritz



Ich habe im Juni 2013 bei der Fa. Hornbach in Wilhelmshaven einen Rasenmäher zu einem Preis von 562,00EUR der Marek AL-Ko mit einem Honda Viertaktmotor gekauft. Schon vom ersten Gebrauch an sprang der Motor sehr schlecht an, aber wenn er lief, dann einwandfrei. Ich habe das Gerät in 2013 vielleicht 5 mal im Gebrauch gehabt. Jetzt nach der Winterpause Ende März 2014 sprang der Motor überhaupt nicht mehr an, so dass ich das Gerät zurück zu Fa. Hornbach brachte. Es war ja noch Garantie drauf, glaubte ich bis zu diesem Zeitpunkt jedenfalls noch. Schon bei der Annahme ließ der Hornbach Mitarbeiter durchblicken, dass er nicht mit Sicherheit sagen könne, ob der Schaden auf Garantie behoben wird. Aber dann bekäme ich auf jeden Fall vor der Reparatur einen Kostenvoranschlag. Jetzt nach 5 Wochen bekam ich dann die Mitteilung von der Fa. Hornbach, das die Reparatur ca. 42.00 EUR kostet und nicht auf Garantie geht. Sie hätten den Rasenmäher an eine qualifizierte und zertifizierte Fachwerkstatt abgegeben, die angeblich vom Hersteller auf Nachfrage keine Garantie Erstattung bekommen werden. Man könnte mir aber entgegenkommen, und die Hälfte der Kosten übernehmen. Ich habe das nicht akzeptiert und keinen Reparaturauftrag erteilt, der Rasenmäher ist auch noch in der Werkstatt.
Ich habe mittlerweile recherchiert, das die von der Fa. Hornbach angegebene Fachwerkstatt weder für Honda, noch für AL-KO qualifiziert ist, sondern es sich um eine Metallbau Firma handelt, die nebenbei Gartengeräte verkauft und repariert. Zudem ist diese Werkstatt ca. 50Km von Wilhelmshaven entfernt, eine Honda Fachwerkstatt befindet sich aber unmittelbar am Ort. Auch der ermittelte Fehler (Chokegestänge verbogen) erscheint mir sehr fragwürdig, da er dann bei warmen Temperaturen laufen müsste.
Ich befürchte, wenn ich meinen Rasenmäher ohne Reparaturauftrag zurückhaben möchte, dass ich dann noch Kosten für Transport und Fehlerermittlung bezahlen muss.

Was kann ich tun, um meine Garantieansprüche durchzusetzen?
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage möchte ich anhand der von Ihnen mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

ES mag sein, dass eine etwaige Garantie bereits abgelaufen ist. Eine Garantie ist jedoch immer nur eine freiwillige Leistung des Verkäufers oder des Herstellers, die unabhängig von der ohnehin geltenden gesetzlichen Gewährleistungspflicht eingeräumt werden kann.

Ich gehe davon aus, dass es sich bei dem Rasenmäher um Neuware gehandelt hat, bei der dann eine zweijährige Gewährleistungspflicht bestünde. Ich gehe weiter davon aus, dass es sich bei dem aufgetretenen Mangel nicht um einen solchen handelt, der aufgrund unsachgemäßer Bedienung o.ä. entstanden ist (Sie hatten den Mäher ja erst fünfmal in Gebrauch).

Daher dürften Ihnen nach wie vor die vollen gesetzlichen Gewährleistungsrechte zustehen, d.h. Sie können Reparatur des Mähers auf Kosten des Verkäufers verlangen. Etwaige Versandkosten oder andere Kosten haben Sie nicht zu bezahlen. Fordern Sie den Verkäufer unter Setzung einer angemessenen Frist zur Behebung des Mangels auf. Sollte er sich weigern, können Sie einen Anwalt mit der Durchsetzung Ihrer Interessen beauftragen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen hilfreichen ersten Überblick verschaffen. Bei Unklarheiten nutzen Sie gerne die Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Mauritz, LL.M.
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER