Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Garagen'mieter' nicht errreichbar


18.02.2007 12:33 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Vor 2,5 Jahren bin ich in eine Mietwohnung mit Tiefgaragenstellplatz eingezogen, in der sich bereits ein Auto eines bekannten des Vormieters befand.
Mein Vermieter gab mir die Handynummer des Autobesitzers und wir trafen uns und vereinbarten, dass er sein (unangemeldetes) Auto weiterhin in der Tiefgarage stehen lassen könne und er willigte ein die monatliche Miete von 30 Euro zu zahlen, was er auch sofort und bar machte.
Allerdings war dies auch das einzigste Mal, dass er mir Geld zahlte.
Ein Jahr später konnte ich ihn auf seinem Handy erreichen (angeblich Auslandsaufenthalt) und er erklärte mir die Absicht sein Auto bald aus der Tiefgarage zu holen.
Jetzt sind weitere 1,5 Jahre vergangen und ich habe die Wohnung gekündgit und muss ausziehen, wobei das Auto immer noch in der Garage steht und der "Mieter" auf seinem Handy nicht erreichbar ist, was auch die einzigste Kommunikationsmöglichkeit ist, da ich weder seinen vollen Namen noch seine Anschrift kenne.

Wie sollte ich jetzt vorgehen? Kann ich dass Auto aus der Tiefgarage entfernen lassen? und wenn wo hin?
Sehr geehrter Ratsuchender,


Sie dürfen das Auto so einfach nicht entfernen lassen. Hierzu brauchen Sie dann eine Einwilligung (die nicht vorliegt) oder einen die Einwilligung ersetzenden Titel (Urteil), der notfalls im Wege der sogenannten öffentlichen Zustellung bei unbekanntem Aufenthalt zugestellt werden müssen.

Dieses Verfahren dauert aber länger und wird kaum vor dem Räumungszeitpunkt zu erwirken sein.

Daher empfehle ich Ihnen dringend, sich mit IHREM Vermieter unverzüglich in Verbindung zu setzen, da dieser dann ggfs. bereit ist, die Nichträumung zu akzeptieren.



Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt
Thomas Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER