Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Garagenerwerb

| 10.05.2018 10:07 |
Preis: 57,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Tamás Asthoff


Hallo, ich möchte eine Garage kaufen , die auf öffentlichen Grund steht.
Über die Modalitäten habe ich mit dem Liegenschaftsamt gesprochen.
Das Problem ist, das die Garage in einem Komplex steht, bei der das Land in den nächsten Jahren (5-10) als Bauland verkauft werden soll.Laut Aussage des Liegenschaftsamtes werden die Eigentümer nicht an den dann anstehenden Abrißkosten beteiligt, die trägt der Käufer des Baulandes. Ist das so richtig ?Ich würde die Garage nur unter der Voraussetzung kaufen, dass keine Abrisskosten auf mich zu kommen.
Standort ist Chemnitz 09117

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

im Grundsatz ist es so wie Sie es beschreiben- der Käufer eines Grundstückes- hier die zukünftigen Käufer des Baulandes- erwerben das Grundstück in der Regel "wie es steht", also mitsamt den Bestandteilen wie Gebäude, Garagen etc.

Wenn die Stadt jedoch das Bauland geräumt verkaufen will, kann sie das tun, dann wird sie aber selber für den Abriss sorgen müssen. Daher müsste in Ihren "Vertrag" aufgenommen werden, dass die Stadt gegen Sie keine Abrisskosten geltend machen wird.

Die zukünftigen Käufer haben jedenfalls grundsätzlich keinen Anspruch gegen Sie auf Zahlung der Abrisskosten.

Bitte erlauben Sie mir, eine Rückfrage zu stellen: Ihr Vertrag mit der Stadt, ist das wirklich ein Kaufvertrag oder doch ein Pachtvertrag? Denn eine Garage, die die fest mit dem Boden verbunden ist, können Sie nicht ohne das dazugehörige Land Kaufen. Für solche Fälle gibt es die Miete oder Pacht. Es wäre sehr interessant, und für die endgültige Klärung ihrer Anfrage daher notwendig zu wissen, was für einen Vertrag Sie schliessen werden. In dem Vertrag könnte auch jedenfalls klargestellt werden, dass Sie keine Abrisskosten tragen. In der Regel lautet so etwas wie folgt:

"Der Pächter der Garage wird von dem Verpächter nicht an den Rückbau- oder Abrisskosten des Pachtgegenstandes beteiligt"



Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 10.05.2018 | 11:20

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Es handelt sich dabei um einen dreiseitigen Vertrag zwischen Verkäufer, Stadt und mir. Natürlich muß ich an die Stadt dann Pacht zahlen. Ich möchte nur sichergehen, dass keine weiteren, unkalkulierbaren Kosten auf mich zukommen.
Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 10.05.2018 | 11:21

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Es handelt sich dabei um einen dreiseitigen Vertrag zwischen Verkäufer, Stadt und mir. Natürlich muß ich an die Stadt dann Pacht zahlen. Ich möchte nur sichergehen, dass keine weiteren, unkalkulierbaren Kosten auf mich zukommen.
Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.05.2018 | 13:15

Wenn Sie möchten, werfe ich gerne einen Blick auf den Vertrag. Dies ist für Sie ohne Kosten.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 10.05.2018 | 12:31

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort hat mir bei meiner Entscheidung geholfen, ich werde den Hinweis im Vertrag festhalten.
Vielen Dank! "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 10.05.2018 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER