Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Garage Grenzbebauung Abstand

26.08.2018 17:20 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,

mein netter Nachbar baut gerade eine Garage neben meinem Haus und das nicht "an" sondern genau "auf" die Grenze (Grenzlinie). Kein einziger cm Abstand, nix! Die Bebauung ist im Bundesland Sachsen und die Garage ist ca 7m lang 4,8m breit , 2,75m hoch und ca. 2,5m von meinem Haus entfernt. Den Grenzpunkt hat er auch eigenmächtig entfernt, ich glaube das Gebäude steht schon 2-3cm auf meinen Grundstück. Nun meine Frage: Darf er direkt auf die Grenze/Grenzline bauen ohne mich zu fragen? Muss ich da nicht auf der Baugenehmigung zustimmen wenn er gar keinen Abstand hällt?

MfG

26.08.2018 | 18:43

Antwort

von


(433)
Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage gerne wie folgt:

Zunächst einmal ist zu prüfen, ob es einen Bebauungsplan gibt oder nicht. Wenn es einen gibt, so sind die dort genannten Regelungen maßgeblich.

Wenn es keinen Bebauungsplan gibt, gilt folgendes:

Erlaubt sind in der Abstandsfläche zum Nachbargrundstück ( in der Regel 3m, aber im Einzelfall genau zu ermitteln) Garagen mit einer mittleren Wandhöhe bis zu 3 Metern, einer Gesamtlänge je Grundstücksgrenze von 9 Metern und einer Gesamtlänge pro Grundstück von höchstens 15 Metern. Dies ist in der sächsischen Bauordnung geregelt. Eine Baugenehmigung ist dann nicht notwendig.
Eine Abstandsfläche vor Außenwänden an Grundstücksgrenzen ist nicht erforderlich, wenn nach planungsrechtlichen Vorschriften an die Grenze gebaut werden muss oder gebaut werden darf. Dies kann zum Beispiel in Bebauungsplänen festgelegt sein, wenn die Anordnung der Häuser auf den Grundstücken vorgeschrieben ist. In Gebieten ohne Bebauungsplan kann die Eigenart der Umgebung eine Grenzbebauung erforderlich machen.

Ich hoffe Ihnen weiter geholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen Draudt Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(433)

Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Arbeitsrecht, Baurecht, Immobilienrecht, Schadensersatzrecht, Miet und Pachtrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER