Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ganztag an Förderschule verpflichtend trotz Attesten ?


| 31.08.2017 11:18 |
Preis: 27,00 € |

Verwaltungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg



Die Förderschule unseres Sohnes ist auf Ganztag ausgelegt. Unser Sohn ist aus medizinischen Gründen nur in der Lage,
bis mittags beschult zu werden. Darüber haben wir zwei Attest der behandelnden Ärzte. Die Schulärztin hat ihn aber nach einem lächerlichen "Test" für geeignet gehalten, ganztags beschult zu werden.
Kann sich das Schulamt bzw die Schulärztin die das Kind kaum kennen nach einer 20 Minuten Untersuchung über die
Atteste von Ärzten bei denen unser Sohn seit seiner Geburt in Behandlung ist hinwegsetzen ?
Welche Möglichkeiten haben wir ?
Freundliche Grüsse

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die ärztlichen Atteste, die schließlich von zwei Ärzten stammen, müssen erst einmal durch den Schularzt in medizinischer Sicht entkräftet werden, was so rechtlich verlangt werden kann.
Das heißt, der Schularzt müsste sich erst einmal dezidiert mit den Attesten auseinandersetzen und schriftlich darlegen, warum eine Ganztagsbeschulung möglich ist und nicht nur eine bis mittags.

Wenn das schriftlich und gutachterlich aufgeführt ist, sollten Sie das den behandelnden Ärzten Ihres Kindes vorliegen, damit die sich wiederum damit beschäftigen und auseinandersetzen können.

Das schließt ein, dass der Schularzt auch nachweisen kann, dass die Einschätzung der anderen behandelnden Ärzte in medizinischer Hinsicht falsch ist.
Sodann würde ich mich an das Schulamt wenden und die Einschätzung eines anderen Schularztes verlangen, wenn sich das so nicht lösen lassen sollte.

Sicherlich spielt der Umstand eine Rolle, das eine 20-min. Untersuchung nicht zu einer vergleichbaren Einschätzung führen kann, wie mehrmaligen Behandlungen der andere Ärzte über Monate bzw. Jahre.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 02.09.2017 | 09:27

Hallo und guten Tag,
vielen lieben Dank, das hilft uns sehr weiter.
Ist die Schule denn verpflichtet uns für Therapien und Arztbesuche freizustellen
und gibt es da eine Obergrenze an Nachmittagen ? (NRW)
Wir haben wie die meisten Behinderten hohen Therapiebedarf, Ergo, Logo, Physio plus
zahlreiche Arzttermine.
Vielen Dank,
freundliche Grüsse

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.09.2017 | 14:09

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

Eine Obergrenze gibt es da insofern nicht, wobei aber jede medizinische Maßnahme, jeder Arztbesuch und so weiter seine sachgerechte Begründung finden muss.
Aber Arztbesuche werden jedenfalls auch vormittags und nachmittags stattfinden dürfen, allein der Öffnungszeiten wegen.

Andere Therapien werden je nach Möglichkeit aber auch in die Abendstunden zu verlegen sein.

Ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Hesterberg
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 02.09.2017 | 14:16


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"TOP"
FRAGESTELLER 02.09.2017 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER