Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gäste im Ferienhaus

06.03.2017 18:03 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,
in den Faschingsferien buchten mein Mann und ich mit unseren 2 Kindern ein Charlet in Berchdesgarden von Freitag bis Donnerstag ( 6 Nächte).
Preis pro Person und Nacht 195,-- €
1 Kind 45,-- € pro Nacht, 2. Kind war frei da unter 5 Jahre.
Gesamtpreis 2.340,-- € .Im Preis war Frühstück und ein Nachmittagsimbiss inkl.
1 Woche vor dem Anreisedatum kündigte ich beim Vermieter/Hotel an, dass meine Eltern zu besuch am Montag nachreisen würden und bis zu unserer Abreise bei uns blieben. Unser Charlet hatte 3 Schlafzimmer, somit wären meine Eltern bei uns im Haus untergekommen.
Für meine Eltern wurde ein Preis von 100,-- € pro Pers/Nacht angesetzt.
Am Montag in der Früh erlitt mein Vater bei einem Sturz einen doppelten Muskelfaserriss in der Leiste. Eine Urlaub war undenkbar. Ich teilte dies im Hotel sofort mit.
Ein Mehraufwand bzw. Ausfall hatte das Hotel nicht. Es entstanden dem Hotel keine Kosten. Selbst die Bettwäsche war schon im Haus und wurde durch uns schon genutzt. Trotzdem wurde mir bei Abreise die vollen 600,-- € in Rechnung gestellt. Auf die Anmerkung dass ich Ihnen ein Ärztliches Attest zusenden kann, meinte man, dass dies nichts ändert. Man könne mir dies evtl. bei einem nächsten Besuch anrechnen.
Die AGB´s der GmbH beziehen sich nur auf Leistungen für Hotelzimmer. Die Charlets werden in den AGB´s nicht erwähnt.
Ich bitte um Ihre Beratung was ich tun kann, um zumindest einen großen Teil des Geldes zurückzubekommen. Oder ist die GmbH & Co. KG im Recht.
Vielen Dank für eine schnelle Rückmeldung
mit freundlichen Grüßen
SO
06.03.2017 | 20:37

Antwort

von


(404)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach Ihren Informationen gehe ich davon aus, dass Sie einen Gesamtpreis abhängig von den einzelnen zahlungspflichtigen Personen gezahlt haben, nicht einen Preis für das Chalet.

Insofern haben Sie bei Zubuchung Ihrer Eltern quasi eine Extrabuchung durchgeführt.
Diese Buchung musste aufgrund des Sturzes Ihres Vaters am Anreisetag storniert werden.

In der Regel sind Stornierungen am Reisetag zu 100% kostenpflichtig, es sei denn dem Reiseziel ist nachzuweisen, dass etwaige Aufwendungen erspart wurden oder aber Weitervermietungen möglich sind.
Eine Weitervermietung bzw. Weitervermittlung war (zeitunabhängig) bereits aufgrund des gebuchten Chalets nicht möglich, da dieses bereits von Ihnen und Ihrer Familie bewohnt war. Anders wäre dies möglicherweise bei einem Hotelzimmer gewesen.

Hier haben Sie aber ein Chalet zu einem bestimmten Gesamtpreis gebucht.
Meines Erachtens stehen Ihre Chanen, das Geld zurückzuerlangen sehr schlecht. Dennoch empfehle ich Ihnen, nochmals mit dem Hotel zu verhandeln, um möglicherweise eine Kulanzregelung zu erreichen. Weisen Sie darauf hin, dass die AGB das Verhalten des Hotelbetreibers nicht decken.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

ANTWORT VON

(404)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69159 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,0/5,0
korrekt! Dankeschön ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle, ausführliche und umfassende Beantwortung meiner Frage. Besser hätte die schriftliche Beratung durch Frau RAin Karin Plewe nicht sein können. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann Frau Notarin Holzapfel wirklich empfehlen. Sie hat mir schon zum 2. Mal kompetent und verständlich weitergeholfen, und ich war froh, daß sie auch meine zweite Frage zu meiner Zufriedenheit beantwortet hat. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen