Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.259
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

GMBH Kaufvertrag nur teilbezahlt

29.07.2018 12:37 |
Preis: 45,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Anja Holzapfel


Ich habe vor einem Jahr meine 50prozentigen Anteile an einer GmbH verkauft. 2drittel der Kaufpreis Summe wurde sofort bezahlt, 1/3 waren am 1.juli fällig und sind noch nicht beglichen.ich lebe mittlerweile im Ausland und weis nicht wie ich meine Forderung gelten machen kann. Oder sogar den Notarvertrag gerichtlich rückabwickeln sollte, da der damalige Kaufpreis weit unter Wert erfolgte und nun mein Geschäftspartner alle Mittel daran setzt- die restsumme nicht zu bezahlen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Fordern Sie Ihren Vertragspartner nachweisbar, am besten per Einwurf-Einschreiben, und unter Fristsetzung zur Zahlung auf. Falls dies nicht den gewünschten Erfolg bringt, sollten Sie einen Anwalt mit der Durchsetzung der Restforderung beauftragen. Hier wäre zunächst der notarielle Vertrag darauf zu überprüfen, ob sich die Gegenseite wegen des Kaufpreises der sofortigen Zwangsvollstreckung aus der Urkunde unterworfen hat, so dass die Zwangsvollstreckung (ohne eine gerichtliche Geltendmachung) direkt aus der Urkunde betrieben werden kann. Soweit Sie den Rücktritt vom Vertrag wünschen, ist ebenfalls der Vertrag darauf zu überprüfen, ob diese Möglichkeit besteht.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.



Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-

Nachfrage vom Fragesteller 29.07.2018 | 13:40

Ja es besteht eine sofortige Unterwerfung in die Zwangsvollstreckung in der notariellen Urkunde. Wie kann ich die Forderung durchsetzen. Bin ja im Ausland. Hatten sie Interesse das zu übernehmen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.07.2018 | 13:54

Sehr geehrter Fragesteller,


gerne beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Wenn eine wirksame Zwangsvollstreckungsunterwerfungs-Erklärung mitbeurkundet ist, kann ich für Sie, wenn Sie eine verstreckbare Ausfertigung haben, die Zwangsvollstreckung betreiben. Sollte noch keine vollstreckbare Ausfertigung vorliegen, kann diese beim beurkundenden Notar angefordert werden.

Sie können mich unter der in meinem Profil angegebenen Telefonnummer gerne ab morgen Vormittag anrufen, dann können wir das weitere Vorgehen abstimmen.

Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64990 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und absolut verständlich. Ich bin sehr zufrieden! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze und prägnante Antwort, die nachvollziehbar ist, auch hinsichtlich der weiteren Schritte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort, auch auf unsere Rückfrage. Herr Bohle ist ganz konkret auf unsere Fragestellungen eingegangen. Nach der Rückfrage waren die Antworten für uns verständlich und haben uns sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER