Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

GF KUENDIGUNG GESTOHLENE BUCHHALTUNG


| 19.12.2006 17:23 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht



SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN

TROTZ MUENDLICHER KUENDIGUNG DURCH EINEN GESSELSCHAFTER HABE ICH NIE EINE KUENDIGUNG ALS GF EINER GMBH ERHALTEN
ICH WAR NACHWEISLICH VIEL IM AUSLAND UND NICHT ALL MEINE POST WURDE ZURGESTELLT
ICH HATTE MERHMALS MIT DEM GESELLSCHAFTER GESPROCHEN ER SSAGTE DIE KUENDIGUNG SEI GESENDET WURDEN UND ER GEBE MIR EINE KOPIE

ERST LETZTE WOCHE MUSSTE ICH FESTSTELLEN, DASS ICH NICHT GEKUENDIGT WURDEN BIN VOR EINEM HALBEN JAHR
LAUT HANDELSREGISTER VON HEUTE

ICH BEFUERHCTE FERNER, DASS EIN MITTLERWEILE INHATIERTER GESELLSCHAFTER IN MEINEN NAMEN MIT MEINER PASSKOPIE GESCHAEFTE GEMACHT HAT

AUCH HAT ER DIE GESAMTE BUCHHALTUNG GESTOHLEN

MEINE FRAGEN
1. WIE KUENDIGE ICH RECHTSWIRKSAM ? SOLLTE ICH HINWEISEN , DASS ICH DACHTE ICH WAERE GEKUENDIGT

2. WIE UND WENN MUSS ICH DEN VERLUST DER BUCHHALTUNG MITTEILEN

3. WAS SOLLTE ICH MACHEN IN BEZUG DARAUF DASS ICH BEFUERCHTE ES GEBE GESCHAEFTE MIT MEINER GEFAELSCHTEN UNTERSCHRIFT (ICH WAR BEI KEINEM TREFFEN UND HABE AUCH NIE MIT JEMANDEN ALS GF GESPROCHEN)

4. KRANKENKASSE WURDE NICHT BEZAHLT BIN ICH DAFUER PERSOENLICH HAFTBAR, ES HANDELT SICH NUR UM MICH BEI DER KRANKENKASSE ICH HABE NIEMANDEN ANDERES ANGEMELDET

5. ES GIBT FORDERUNGEN VON PRIVATPERSONEN GEGEN DIE FIRMA
SIND DIESE AUF MICH EINFACH PERSOENLICH ZU UEBERTRAGEN , KANN MAN MICH DAFUER HAFTBAR MACHEN ?
ICH HABE DIE VERTRAEGE UNTERSCHRIEBEN, AUTOLEASING, BUEROMIETEN
DIE RAEUME SIND EGRAEUMT , DIE AUTOS ZURUECKGEGEBEN ?


VIELEN DANK FUER EINE SCHNELLE ANTWORT

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund Ihres (knappen) Sachverhaltes beantworte ich Ihre Fragen wie folgt, weise jedoch darauf hin, dass auch schon geringe Äderungen oder Ergänzungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Würdigung führen können:

1. Nach § 623 BGB bedarf die Kündigung des GmbH-GF der Schriftform, wenn dieser in einem Arbeitsverhältnis steht.

2.Den Verlust der Buchhaltung müssen Sie auf jeden Fall dem Arbeitgeber mitteilen (den Gesellschaftern usw.)uU auch Dritten, soweit diese betroffen sein können. Sollte der "Verlust" durch möglicherweise strafbares Handeln Dritter erfolgt sein, sollten Sie strafrechtliche Schritte einleiten.

3. Wenn Sie konkrete Hinweise haben, teilen Sie dem vermeindlichen Geschäftspartner mit, dass Sie kein Geschäft getätigt haben. Auch bei einem wagen Verdacht würde ich schon diesen Hinweis erteilen um keine Schäden entstehen zu lassen.

4. Als Angestellter miß Ihr Arbeitgeber diese Beträge abführen, wenn dies nicht geschehen ist, fordern Sie diesen auf, dies schnellstmöglich nachzuholen.

5.

Nachfrage vom Fragesteller 21.12.2006 | 15:23

an wenn und wie solte ich meine Kuendigung schicken ?
muss ich zum Notar in Deutschland
sollte ich das Handelsregister benachrichtigen ?

danke

Ergänzung vom Anwalt 19.12.2006 | 21:15

Sorry, zu früh gedrückt.
nochmal 4. Wenn es sich um eine private KV handelt, dann sind Sie regelmäßig in der Pflicht. wichtig ist die Kontaktaufnahme mit der KV um eine Vetragsbeendigung zu verhindern.

5. Forderungen gegen die GmbH können nicht gegen den GF geltend gemacht werden, nur im Ausnahmefall sind Schadenersatzanssprüche denkbar. Anders, wenn Sie sich selbst und nicht die GmbH verpflichtet haben. Falls Dritte mit Ihrem Namen, aber ohne Ihre Wissen und Ihre Genehmigung Veträge geschlossen haben, sind grds weder Sie noch die GmbH verpflichtet, auch nur im Ausnahmefall sind hier Schadenersatzansprüche denkbar, wenn Sie wußten oder wissen mussten, dass mit Ihrem Namen "gearbeitet" wird.

Ich hoffe meine Antworten genügen für eine erste Orientierung.

Mit freundlichen Grüssen

RA Oliver Martin
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"als Oriwentierung ok "