Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Funktionierende Uhr auf eBay verkauft, nun sagt Käufer sie sei defekt, was tun?

04.06.2012 10:00 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Guten Tag :) Ich habe folgendes Problem und zwar bin ich Verkäufer bei Ebay und habe dort vor kurzem eine von Thomas Sabo angeboten . Desöfteren schrieb mich eine Person an und wollte das Geschäft ausserhalb von Ebay machen , da ich zu dem Zeitpunkt einen kleinen Finanziellen Engpass hatte , habe ich mich darauf eingelassen und die Uhr für 165 Euro verkauft . Alles war so weit i.o der Käufer überwies , hinterliess mir bei ebay eine Nachricht mit ihrer Adresse und nach Zahlungseingang habe ich die Uhr direkt , versichert Versendet , die Uhr hatte sie laut DHL am 23.Mai erhalten . Am 30 Mai sieben Tage später !!!! Meldet sie sich nun und behauptet die Uhr wäre nicht Original dazu wäre der Chronograpg kaputt , dabei habe ich die Uhr vor Versand auf Funktionalität geprüft und es funktionierte alles , desweiteren verdutzt mich , das sie sich 7 Tage später erst meldet . Sie will nun ihr Geld zurück und droht mir mit einem Anwalt . Zu der gibt es folgendes zusagen , sie war ein Geschenk meiner Mutter an mich , da mir die Uhr aber nicht gefielt , wollte ich sie weiter veräussern . Der Käufer hat von mir keinerlei Daten ausser natürlich , die Kontodaten der Bank und meinen Namen meine Adresse hat sie jedoch nicht . Ich habe sie natürlich eingehend gefragt wie es könne das die Uhr kaputt sei , und ihr trotzdem angeboten , die uhr zurück zunehmen , habe ihr angeboten sie solle mir die uhr zurück schicken , und ich würde ihr dann den betrag überweisen , das will sie aber nicht , sie will erst das Geld .... Und das ist mir zu suspekt , nachher habe ich meine uhr und mein geld weg ..... Frage was hat die Käuferin für Möglichkeiten ? Kann sie an meine Daten kommen ? Hat sie rechtlich überhaupt was in der Hand da ich ihr ja die Rücknahme unter den genannten Vorraussetzungen angeboten habe ....LG

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Der Käufer muss beweisen, dass die Uhr mangelhaft ist und dass der mangel schon vorlag, als Sie dei Uhr verschickt haben.

Wenn Sie in der Auktion die Gewährleistung ausgeschlossen haben, müssen Sie sich aber keine Sorgen machen.

Gern teilen Sie mir den Link oder die Auktionsnummer mit, dann kann ich mal nachschauen und im Rahmen der Nachfrage ergänzend Stellung nehmen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Schwerin, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70954 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Prima Service ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze und aussagefähige Antwort, und darüber hinaus noch wertvolle Tips für das eigene Vorgehen - sehr empfehlenswert! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort vom Anwalt hat mir sehr weitergeholfen. Hat sich gelohnt für wenig Geld einen Anwalt hier zu kontaktieren. ...
FRAGESTELLER