Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fünftelung §34 EStG bei Betriebsrente

03.02.2008 16:43 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Hallo,
ich stehe kurz vor dem Renteneintritt und muss mich umgehend für eine Auszahlungsform der betrieblichen Altersversorgung entscheiden. Nach Vorüberlegungen kommen 2 Alternativen in Betracht: einmalige Kapitalauszahlung oder Kapitalauszahlung in mehreren jährlichen Raten.

Es handelt sich um eine Unterstützungskasse. Es wurden arbeitgeberfinanzierte und arbeitnehmerfinanzierte Beiträge (aus unversteuertem Einkommen)eingezahlt.
Für den unternehmensfinanzierten Anteil gibt es noch eine zusätzliche Wahlmöglichkeit, nämlich den Betrag als Rente auszahlen zu lassen, diese Möglichkeit möchte ich aber nicht in Anspruch nehmen.
Bezüglich des mitarbeiterfinanzierten Betrages gibt es nur die Kapitalauszahlung.
Für jeden Leistungsbetrag, d.h. jeweils für den Anteil unternehmensfinanziert und den Anteil mitarbeiterfinanziert, kann separat entschieden werden: Kapitalauszahlung in voller Höhe zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Auszahlung in mehreren Jahresraten ab einem wählbaren Zeitpunkt.

Meine Fragen betreffen die sog. Fünftelung des §34 EStG :
1. Kann die Fünftelung in Anspruch genommen werden?
2. Ist die vollständige Kapitalauszahlung in einem Betrag Voraussetzung?
3.Gibt es einen Unterschied zwischen der steuerlichen Behandlung der MAV- und UAV-Beträge?
4. Müssen zur Inanspruchnahme der Fünftelung MAV und UAV-Beträge gleichzeitig ausbezahlt werden oder kann z.B. die MAV zum 01.03.2008 und die UAV zum 01.01.2009 ausbezahlt werden?

Die Anfrage ist sehr dringend,wäre es möglich, dass Sie mir heute noch antworten?

Viele Grüße
Erwin Jutz

Sehr geehrte Fragesteller,

zunächst danke ich für Ihre Anfrage, die ich im Folgenden gerne beantworte.

Vorab möchte ich darauf hinweisen, dass eine Beratung im Rahmen dieses Angebots eine individuelle anwaltliche Beratung in der Regel nicht ersetzen kann. So kann sich etwa durch das Weglassen scheinbar unwesentlicher Sachverhaltsangaben eine vollständig andere rechtliche Würdigung ergeben.

1. Die Fünftelregelung des § 34 EStG ist grundsätzlich auch auf die Abfindung von Pensionsverpflichtungen anwendbar. Dabei ist es unschädlich, dass die Abfindungsmöglichkeit bereits in der Pensionszusage vorgesehen ist.

2. Eine vollständige Auszahlung in einem Betrag ist nicht erforderlich. Eine erforderliche Zusammenballung von Einkünften im Sinne des § 34 EStG ist grundsätzlich jedoch nur dann gegeben, wenn die Zahlungen innerhalb eines Veranlagungszeitraums (hier das Kalenderjahr) geleistet werden (EStR H199, H200).

3. Eine unterschiedliche steuerliche Behandlung in der Leistungsphase zwischen arbeitgeberfinanzierten Beiträgen und Beiträgen durch Entgeltumwandlung besteht nicht. Für beide Formen gelten die Grundsätze der nachgelagerten Besteuerung.

4. Auch diesbezüglich gelten die unter 2. dargestellten Grundsätze. Eine Auszahlung in zwei verschiedenen Veranlagungszeiträumen unter jeweiliger Nutzung der Fünftelregelung kommt nach meinem Ermessen grundsätzlich nur dann in Betracht, wenn es sich bei den Auszahlungen um die Abfindung von zwei getrennten Pensionszusagen handelt. Diesbezüglich ist jedoch eine individuelle Prüfung unerlässlich, da zivilrechtliche Vereinbarungen steuerrechtlich nicht immer nachvollzogen werden.

Eine abschließende steuerrechtliche Würdigung kann jedoch nur in Kenntnis des genauen Wortlauts der Pensionszusagen erfolgen.

Mit der Bitte bei Unklarheiten die kostenlose Nachfragefunktion zu nutzen verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen

F.Lehmann
-Rechtsanwalt-

info@ra-lehmann.eu

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! Verständlich und vor allem sehr schnelle und ausführliche Antwort! 1a+****** ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und hilfreiche Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort des Anwaltes war sehr ausführlich und hat mir sehr weitergeholfen ...
FRAGESTELLER