Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Führerscheinstelle (Berlin) unerreichbar

| 10.05.2021 14:51 |
Preis: 40,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


23:36

Am 07.11.20 wurde ich in Holland einer Verkehrskontrolle unterzogen.
Es wurde ein positives THC Ergebnis angezeigt und eine Blutprobe zusammen mit dem dt. Führerschein zum zentralen Verwaltungsbüro (CAVJ) gesendet. Dies ist dort immer die Regel bei Verstößen. Die Polizei sagte mir, nach 10 Tagen wird der Führerschein zu meiner Adresse gesendet. Im Dezember kam dann ein Strafzettel über 130€ -kein Fahrverbot- wegen einer geringen Übertrettung des THC Grenzwertes um 0,1 (In Holland 0,3 / In Deutschland 0,5) mein Wert war 0.41. Dies galt dann wohl auch nicht als Drogen im Strassenverkehr, weil hierfür sonst eine Mindeststrafmaß von 500€ und Fahrverbot verhängt worden wäre.
Zu meinem Führerschein gab es keinerlei Anschreiben bzw. Rückversand. Im Januar erreichte mich ein Schreiben, dass ich den Führerschein, via "Postagentschaft" nicht abgeholt hätte und er zurückkam und jetzt zum Bundeskraftfahrtsamt nach Flensburg versendet wurde. Dort konnte ich herausfinden, dass er bereits am 21.01.21 zur letzten ausstellenden Behörde (in dem Fall Berlin) weitergesendet wurde.
Dort versuchte ich seit Wochen vergeblich jemanden telefonisch und per Email zu erreichen um endlich an Informationen zum Rückerhalt zu gelangen.
DIE BEHÖRDE REAGIERT ÜBERHAUPT NICHT UND IST NICHT FÜR DEN BÜRGER ANSPRECHBAR!
Da dies bereits auch eine Unterschlagung darstellt erbitte ich hierüber Informationen, wie ich mich verhalten soll, um -nach einem halben Jahr- endlich den Führerschein wieder zurück zu bekommen der unberechtigt eingelagert wurde.
Für eine weiterführende Information Danke ich im voraus.

10.05.2021 | 15:39

Antwort

von


(690)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich ersteinmal die gute Nachricht - Sie haben die Fahrerlaubnis ja bereits jetzt schon. Es stellt daher lediglich eine Ordnungswidrigkeit dar, wenn Sie diesen nicht mitführen.

Schicken Sie en Einschreiben mit Fristsetzung - sollte die Frist ablaufen, machen Sie eine Untätigkeitsbeschwerde bzw. Untätigkeitsklage.
Per Email/Telefon reicht das leider alles nicht.
Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Rückfrage vom Fragesteller 10.05.2021 | 16:00

Danke für Ihre Antwort. Wer ist für die Untätigkeitsbeschwerde (nächst höhere Stelle) zuständig? MfG

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 10.05.2021 | 23:36

Die ist erstmal gegenüber dem zuständigen Beamten zu erheben. Ich würde aber eine Kopie an den Dienststellenleiter senden.

Bewertung des Fragestellers 13.05.2021 | 19:41

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Das ich Fahren darf, war klar. Der Tipp zur Untätigkeitsbeschwerde hilfreich.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 13.05.2021
4,2/5,0

Das ich Fahren darf, war klar. Der Tipp zur Untätigkeitsbeschwerde hilfreich.


ANTWORT VON

(690)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht