Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Führerscheinentzug wegen Punkte durch Fahren ohne Führerschein mit 14 Jahren


14.10.2007 20:07 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht



Wie jeder mal in seiner Kindheit seine Erfahrungen mit der Deutschen Justiz macht, hat es mich natürlich auch nicht verschont. So ist das halt wen man in der falschen Gegend mit den Falschen Freunden aufwächst. Auf jeden Fall wurde ich beim Fahren ohne Führerschein im Alter von 14 Jahren erwischt. Mein Pech war dass das Auto geklaut war. Ja OK ich weiß, aber ich habe aus meinen Fehlern gelernt. Da es leider nicht das erste Mal war, sondern insgesamt 3 Mal vorkam habe ich dem Polizisten auf der Wache auch alles erzählt, bevor es später rauskommt.
Mit 15 hatte ich dann meine Gerichtsverhandlung und habe meine Strafe bekommen (Geldstrafe + Arbeitsstunden). Die Richterin sagte dass ich keine Führerscheinsperre bekomme. Mit 16 habe ich dann meinen Führerschein der Klasse A1 gemacht. Musste aber erstmal einige Male mit den Ämtern hin und her telefonieren, weil mir erst der Führerscheinantrag abgelehnt wurde. Ist wohl irgendwie die Kommunikation nicht ganz gelungen zwischen den Behörden. Naja auf jeden Fall durfte ich den Führerschein dann doch machen. Was ich auch tat. Bin 2 Jahre unfallfrei und ohne Auffälligkeiten mit meinem Kraftrad auf deutschen Straßen unterwegs gewesen.
Mit 18 machte ich dann meinen Führerschein der Klasse B und A zusammen. Bin auch dort wieder ohne Auffälligkeiten gefahren. Wie das halt so kommt wurde ich dann mit 21 Jahren doch das erste Mal geblitzt. War Innerorts zu schnell gefahren und habe ein Bußgeld aufgelegt bekommen und 3 Punkte in Flensburg. Meine Ersten wie ich bis dato dachte.
Auf jeden Fall bekomme ich auf einmal ein Schreiben in dem mir mitgeteilt wird dass ich den Punktestand von 21 Punkten erreicht hätte jedoch dass es versäumt wurde mich darüber zu informieren und ich somit nach Paragraph XY so gestellt werde als ob ich nur 13 Punkte hätte. Des Weiteren wurde ich darüber informiert dass eine Überprüfung dieser vergehen nicht möglich sei, da es zu weit in der Vergangenheit läge. Ich habe wieder mal mit verschieden Mitarbeitern verschiedenen Abteilungen telefoniert. Bis ich doch endlich zu einer Angestellten durchgestellt wurde, die mir erklärte dass ich 18 Punkte schon bekommen hätte durch die Tateinheit des Fahrens ohne Führerschein in 3 Fällen á 6 Punkte. Die Punkte wurden aber angeblich erst dann aktiv als ich meine ersten eigenen Punkte erfahren habe. Mir wurde auch mitgeteilt dass die 18 Punkte am 20.11.2007 gelöscht werden.
Jetzt ist folgendes passiert. Ich wurde leider erneut geblitz. Dieses Mal Ausserorts und es gab nur einen Punkt. OK ich gebe es ja zu und ich stehe auch zu den Fehlern die ich gemacht habe, aber ich bin jetzt fast 22 und bin seitdem ich 16 bin im Straßenverkehr unterwegs. Das heißt jetzt fast 6 Jahre und habe mir selber erst 4 Punkte eingefahren. Muss jetzt aber den Führerschein abgeben und zur MPU für ein vergehen was ich mit 14 gemacht habe.

Kann es sein das die Kommunikation auch in diesem Fall zwischen Gericht und Behörden nicht geklappt hat wie beim Führerscheinantrag?

Habe ich irgendeine Chance da ohne Führerschein und ohne MPU raus zukommen?

Werden die 18 Punkte trotzdem am 20.11.2007 gelöscht, da es einen Unterschied zwischen Strafrecht und Verkehrsrecht gibt? Immerhin bleiben diese ja auch länger bestehen.

Fühle mich ehrlich gesagt ziemlich ungerecht behandelt auch wenn ich weiß dass ich Fehler gemacht habe. Wäre nett wenn mir jemand da weiter helfen würde.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform nur dazu dienen soll, Ihnen einen ersten Eindruck der Rechtslage zu vermitteln. Die Leistungen im Rahmen einer persönlichen anwaltlichen Beratung/Vertretung können und sollen an dieser Stelle nicht ersetzt werden.

Durch Weglassen oder Hinzufügen von wesentlichen Tatsachen kann die Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen. Es können nur die wesentlichen Aspekte des Falles geklärt werden.

Aufgrund Ihrer Angaben beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Busgeldpunkte werden, wenn keine ihre Tilgung weiter hemmende Eintragung hinzukommt, zwei Jahre nach Rechtskraft, spätestens jedoch nach fünf Jahren gelöscht (§ 29 As. 1 S. 2 Nr. 1 StVG). Die Punkte eines Probeführerscheininhabers werden solange nicht gelöscht, wie die Probezeit dauert.

Mit einer fehlerhaften Kommunikation zwischen Behörden und Gericht hat das Ergebnis nichts zu tun. Sie werden den Führerschein abgeben und zur MPU gehen müssen.

Hinsichtlich der ersten 18 Punkte handelt es sich um so genannte Strafpunkte, die nach fünf Jahren gelöscht werden. Diese Tilgungsfrist ist nicht abhängig von weiteren Eintragungen von Bußgeldpunkten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung bieten.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen,

Mareike Preu
Rechtsanwältin


www.kanzlei-preu.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER