Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Führerscheinentzug 19.02.1999

28.02.2012 12:55 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Hallo!
Mir wurde mein Führerschein am 19.02.1999 wegen Trunkenheit im Strassenverkehr entzogen und möchte diesen neu beantragen! Ist bei mir die Verjährung um und bekomme ich diesen ohne Mpu wieder oder muss ich noch warten? Habe bis heute noch keinen neuen beantragt!
Eingrenzung vom Fragesteller
28.02.2012 | 14:23

Sehr geehrter Ratsuchender,

guten Tag und vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworten möchte:

Leider habe ich keine guten Nachrichten für Sie.

Die Verjährung bestimmt sich nach § 29 Abs. 1 Nr. 3 StVG . Danach tritt diese zwar nach 10 Jahren ein und der Eintrag wird aus dem Verkehrszentralregister gelöscht, diese 10 Jahres-Frist beginnt jedoch nicht schon mit Rechtskraft der Fahrerlaubnisentziehung, sondern entweder mit Neuerteilung der Fahrerlaubnis oder aber nach Ablauf von 5 Jahren seit der Entziehung der Fahrerlaubnis, § 29 Abs. 5 StVG .

Somit gilt grundsätzlich eine 15 jährige Frist, da Sie nach der Entziehung der Fahrerlaubnis bisher keine neue Fahrerlaubnis erworben haben.

Da seit Anfang 1999 noch keine 15 Jahre vergangen sind, ist Ihre Rauschfahrt noch nicht aus dem Verkehrszentralregister gelöscht.

Die Führerscheinstelle wird Ihnen daher diese Eintragung vorhalten und aufgrund dieser Eintragung die Neuerteilung von einer positiven MPU abhängig machen, wenn Sie Ihren Antrag vor Ablauf der 15 Jahre stellen.

Auch wenn ich Ihnen keine positivere Nachricht geben konnte, hoffe ich, dass meine Antwort Ihnen weitergeholfen hat.

Mit freundlichen Grüßen aus Achim,

Moritz Kerkmann
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80359 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Einfach Gut, er beantwortet die Fragen und Nachfrage sehr Detailteich und zufriedenstellend. Kann Ihn nur weiterempfehlen. Bei mir ging es um Arbeitsrecht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Toller Anwalt ist da wenn man ihn braucht. Habe ihn jetzt auch mit dem Fall betraut. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens... ...
FRAGESTELLER