Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Führerschein in Kenia


14.04.2006 10:22 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht



Hallo ich habe eine Frage ich bin gestern durch Zufall auf eine Seite gestossen :http://www.driver-school.rms-team.com/ dort kann man den Führerschein in Kenia machen alle Klassen an einem Tag für 1098€ ! Wen es so ist SUPER das wäre ja ein total gutes Angebot ! Jetzt ist meine Frage wird der Führerschein hier anerkannt in Deutschland ? Oder kann es dort Probleme geben ? Hatte noch nie einen Führerschein muss ich auch dazu sagen aber Theoretische und Praktische kein Problem ! Würde mich sehr freuen wen jemand meine Frage beantworten könnte !

Mfg.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf den vorliegenden Informationen gerne summarisch beantworte.

Das hört sich leider nur im ersten Augenblick wie eine tolle Alternative an.

Machen Sie den Führerschein in Kenia, so können Sie diesen nach § 4 Abs. 1 IntKfzVO 6 Monate nach Begründung eines ständigen Wohnsitzes in Deutschland nutzen. Danach müssen Sie eine deutsche Fahrerlaubnis beantragen.
Haben Sie aber Ihren ständigen Wohnsitz bereits in Deutschland, wovon ich ausgehe, gilt § 4 Abs. 3 Nr. 2 IntKfzVO nach dem die oben genannte Berechtigung in diesem Fall gerade nicht gilt.
Da Kenia nicht zu den Staaten nach Anlage 11 zur FeV gehört, müssen Sie eine erneute Fahrprüfung ablegen (§ 31 FeV).
Eine Möglichkeit wäre, den Führerschein in Großbritannien umschreiben zulassen und ihn somit „EU-fähig“ machen zu lassen.
Als EU-Führerschein müsste er dann von deutschen Behörder anerkannt werden.
Allerdings ist dies meines Wissens nach auch mit einer Fahrprüfung verbunden, da Großbritannien gerade bei der Umschreibung kenianischer Führerscheine und solchen aus Gibraltar in letzter Zeit sehr rigide ist. Auch hat sich Großbritannien zur Einhaltung der 185-Tage-Regelung verpflichtet.

In Anbetracht der Kosten und des Aufwandes scheint der Führerschein in Kenia nur dann eine Alternative, wenn ein deutscher Führerschein, aus welchen Gründen auch immer, nicht zu erlangen ist.


Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann. Sie kann nur dazu dienen, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres rechtlichen Problems zu erhalten.
Sofern Sie eine abschließende Beurteilung Ihres Sachverhaltes wünschen, stehe ich Ihnen gerne für eine weitere Beratung oder Vertretung zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Weingart
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER