Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fristverlängerung zur Auszahlung der Erbengemeinschaft

23.04.2019 16:41 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


09:27

Wir haben folgende Situation: Mir wurde unser Elternhaus notariell vom zukünftigen Erblasser (mit Niessbrauchvorbehalt) übertragen. Innerhalb von 6 Monaten nach Eintritt des Erbfalls soll die Erbengemeinschaft mit dem Schätzwert ausgezahlt werden. Für die Auszahlung muss ich das Haus veräussern oder einen Kredit aufnehmen.
Das Haus ist randvoll mit Hausrat unterschiedlichster Qualität, dessen Wert nur sehr schwer zu ermitteln sein wird, und der ohne weitere Verfügung an die Erbengemeinschaft fallen wird. Die Mitglieder der Erbengemeinschaft sind bereits seit Jahren zerstritten.
Besteht die Möglichkeit, die Frist zur Auszahlung vor dem Tode des Erblassers nochmals notariell zu verlängern, um mehr Zeit zur Ordnung des Hausrats zu bekommen?

23.04.2019 | 17:02

Antwort

von


(589)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Notariell beglaubigte Verträge können auch nur durch andere notariell beglaubigte Verträge geändert oder ergänzt werden. Hierfür ist entscheidend, dass alle Vertragsteilnehmer dieser Änderung zustimmen. Es müssen auch wieder alle Unterzeichner des ursprünglichen Erbvertrages beim Notar gleichzeitig erscheinen.
nach dem Tod des Erblassers es eine Änderung des Vertrages nicht möglich. In diesem Falle wären sie auf die Mitwirkung der Erbengemeinschaft angewiesen.

Ichh hoffe Ihre Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollten Rückfragen bestehen nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 24.04.2019 | 08:47

Vielen Dank Herr Krueckemeyer für die schnelle Antwort. Meine Frage bezieht sich nicht auf die formalen Notwendigkeiten des Zusatzes oder der Änderung des Vertrags.. Mir geht es um Folgendes: Ist es rechtlich zulässig, die Frist zur Auszahlung an die Erbengemeinschaft auf mehr als 6 Monate zu setzen, und falls ja, unter welchen Bedingungen, zB wie lange darf der Zeitraum maximal sein, . darf im Vertrag auch eine Abhängigkeit der Auszahlung von der Räumung des Hausrats vereinbart werden? Vielen Dank für Ihre Auskunft.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 24.04.2019 | 09:27

Sehr geehrter Fragesteller,

Vielen Dank für die Nachfrage.

Im Erbvertrag/Testament kann jede Frist gesetzt werden. Diese kann sich auch über Jahre ziehen. Auch ein Verbindung zu anderen Voraussetzungen (Räumung) ist möglich.
Se sollten aber Bedenken, dass wenn die Frist einen Erben zu sehr benachteiligt, dieser sein Erbe ausschlagen und den Pflichtteil verlangen kann. Dieser ist sofort fällig.

Sollten weitere Rückfragen bestehen, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(589)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Dankeschön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage zum berüchtigt komplexen Erbrecht wurde sehr kompetent beantwortet – untermauert mit den relevanten §§ - hat der RA uns den Weg zum Vorgehen in der Lösung des Problems aufgezeigt und uns so die nächsten rechtssicheren ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine Antwort, die keine Erklärung braucht. Bin bereits heute dabei Ihre Ratschläge zu befolgen. Ich bedanke mich sehr für Ihre Antwort., Natürlich werde ich mich auf dem anderen Weg bei Ihnen melden. Es ist für mich eine schwere ... ...
FRAGESTELLER