Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fristlose Kündigung - kann eine Entschädigung eingefordert werden?


28.02.2007 15:51 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Guten Tag!
Ich habe folgendes Problem. Ich bin Eigentümerin einer vermieteten Eigentumswohnung (Baujahr 1995). Der Mieter wohnt dort seit 15.07.2006. Er hat seinen Mietzins von Anfang an nicht fristgemäß bezahlt. Im Januar 2007 hat er dann überhaupt nicht gezahlt. Ich habe daraufhin einen Mahnbescheid gestellt und bin inzwischen Inhaberin des entsprechenden Titels.
Ich habe ihm dann im Januar eine fristgemäße Kündigung zum 30.04.07 gesandt und mich gleichzeitig um einen passenden Nachmieter bemüht. Ein paar Besichtigungstermine haben dann auch stattgefunden, nur leider war die Wohnung so dreckig und unaufgeräumt, dass keiner der Interessenten nach der Besichtigung noch interessiert war.
Im Februar bekam ich dann wieder keine Miete und habe erneut einen Mahnbescheid beantragt.
Gleichzeitig habe ich dem Mieter die fristlose Kündigung gesandt. Er ist am 17.02.07 ausgezogen und hat mir den Teil der Möbel zurück gelassen, der nicht mehr brauchbar ist. Diesen Teil habe ich jetzt einlagern lassen und gleichzeitig wurde die Wohnung einer Generalreinigung unterzogen.
Einen neuen Mieter habe ich noch immer nicht gefunden (im Internet steht seit 6 Wochen eine Annonce und es haben sich bisher 4 Interessenten die Wohnung angesehen).

Nun meine Fragen:
1. Steht mir eine Entschädigung bis Ende April zu, wenn ich keinen neuen Mieter finde oder hebt sich das durch meine fristlose Kündigung auf?
2. Ich habe 3 Kaltmieten Kaution erhalten, kann ich davon eine evtl. Entschädigung einbehalten?
3. Wie muss ich jetzt weiter vorgehen, wenn ich keinen neuen Mieter finde?

Vielen Dank vorab für Ihre Antwort!

Eine ratlose Vermieterin
Sehr geehrte Ratsuchende,



die fristlose Kündigung entbindet den Mieter zwar von der vertraglichen Mietzinszahlung; allerdings wandelt sich dieser Anspruch in einen Schadensersatzanspruch um, den Sie gegenüber den Mieter in Höhe der Nutzungsentschädigung (meistens gleich Mietwert) geltend machen können.

Allerdings sind Sie zur Schadensminderung verpflichtet, müssen also versuchen (und dieses ggfs. auch nachweisen), die Wohnung zu vermieten (Annonce, Meldung beim Makler).

Gleichzeitig sollten Sie den Mieter nochmals dann zur Zahlung der Entschädigung schriftlich mit Einschreiben und Rückschein auffordern. Dann können Sie mit der Kaution + Zinsen die Verrechnung vornehmen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER