Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fristlose Kündigung eines GBR - Vertrages

| 03.07.2011 17:38 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


21:41
Ich bin seit 1 1/2 Jahren Gesellschafter einer GBR. Seit Anfang des Jahres laufen die Geschäfte schlecht, so dass seit 2 Monaten keine Entnahmen für mich möglich waren.

Mein Mitgesellschafter lebt von der privaten Substanz, die mir nicht zur Verfügung steht, so dass meine Eltern mir für die Zeiten der Nicht - Entnahme monatlich unter die Arme greifen mussten, um meinen monatlichen Zahlungsverpflichtungen nachkommen zu können. Mit anderen Worten: Ohne meine Eltern wäre ich zahlungsunfähig.

Kann ich aus diesem GBR - Vertrag mit sofortiger Wirkung ausscheiden?
03.07.2011 | 17:45

Antwort

von


(2091)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Frgaesteller,

zunächst einmal richtet sich die Laufzeit einer GbR nach dem jeweiligen Gesellschaftsvertrag.

Wenn kein Gesellschaftsvertrag vorhanden ist, kommen die gesetzlichen Regelungen in Betracht.

Nach § 723 BGB kann jeder Gesellschafter sie jederzeit kündigen.

Die Kündigung sollte möglichst schriftlich mit nachweislichen Zugang passieren (z.B. einschreiben und Rückschein).
Auch sollten alle Geschäftspartner angeschrieben werden, dass die Gesellschaft nicht mehr existiert, um eventuelle Vertretungsprobleme auszuschließen.

Nach der Auflösung passiert die Auseinandersetzung der Gesellschaft, speziell des Gesellschaftsvermögens (730 BGB), welches dann zwischen den jeweiligen Gesellschaftern aufgeteilt werden muss.

Sollte doch ein Gesellschaftsvertrag vorhanden sein, können Sie mir diesen gerne zur Überprüfung zuschicken.


Nachfrage vom Fragesteller 03.07.2011 | 20:14

Sehr geehrter Herr Hoffmeyer,

leider haben Sie meine Frage sehr allgemein beantwortet. Es existiert eine Gesellschaftervertrag mit, in dem eine unbestimmte dauer der GBR vermerkt ist. Eine ordentliche Kündigung ist zum Ende des Kalendferjahres mit vierteljährigem Vorlauf möglich.

Meine Frage lautetete, ob ich wegen der in meiner Anfrage angedeuteten wirtschaftlichen Situation, deswegen ich zahlungsunfähig geworden bin, eine fristlos den GBR Vertrag kündigen kann.

Um eine konkrete Anfrage wäre ich Ihnen dankbar und verbleibe mit freundlichem Gruß

P. Siegmund

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.07.2011 | 21:41

Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich müssen die Kündigungsfristen aus dem Gesellschaftsvertrag eingehalten werden.
Eine Ausnahme besteht lediglich dann, wenn einer der Gesellschafter oder die Gesellschaft selbst zahlungsunfähig wird, im Wege der Insolvenz.
Das bedeutet, dass eine frühere Kündigung erst dann gerechtfertigt ist, wenn ein offizielles Insolvenzverfahren über das Vermögen eröffnet worden ist (§ 728 BGB).

Andere Möglichkeiten aus der Gesellschaft auszuscheiden, aufgrund finanzieller Probleme, gibt es nicht.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben sollten, sprechen Sie mich bitte per E-Mail an, weil diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt und ich Ihnen aber weiterhin zur Verfügung stehen möchte.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 03.07.2011 | 21:57

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 03.07.2011
5/5,0

ANTWORT VON

(2091)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Jetzt Frage stellen