Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fristen einhalten


21.11.2016 11:09 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen



2012 ging neckermann pleite. Ich war Sammelbesteller und hatte viele Ratenkunden, habe dann die Mitbestellerabgabe gemacht, leider ohne Kopie, und alles an Neckermann geschickt. Die unterlagen sind verschwunden, so dass ich 29.11.2012 1. zahlungsaufforderung bekam, dann nichts und am 3.1.13 letzte außergerichtliche aufforderung. ich habe 4000 € überwiesen und mit der klärung der Mitbestellerabgaben gebeten. keine reaktion bis zum 15.11.2016 mit einer Forderung von über 6ooo € . ist das in Ordnung nach solanger Zeit?

MfG Barbara Riedel
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in), 

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte.

1. Als Sammelbesteller werden sie nur insoweit selbst Vertragspartner, wie aus der Bestellung ein Handeln für Dritte nicht ersichtlich wird. Oder einfacher gesagt: Wenn Sie die Bestellunterlagen in Ihrem Sinne „korrekt" ausgefüllt haben, scheint fraglich, ob und wieweit ein Anspruch gegen Sie überhaupt besteht.

Auch wenn Sie keine Kopien gemacht haben, können Sie aber Einsicht in die konkreten Unterlagen fordern. Dies ergibt sich aus § 810 BGB.

2. Die regelmäßige Verjährung beträgt 3 Jahre zum Jahresende. Eine Forderung aus 2012 würde dann mit Ablauf des 31.12.2015 verjährt sein. Es kann aber zu einem Neubeginn dieser Verjährungsfrist durch Zahlung kommen, sodass möglicherweise durch Ihre Zahlung die Forderung noch nicht verjährt ist. Aus Ihren Angaben geht aber nicht hervor, unter welchen Umständen die Zahlung erfolgte, worauf Sie genau geleistet haben bzw. wie sich die Forderungen überhaupt zusammensetzen. Ob sich aus der Zahlung ein Neubeginn ergeben könnte, kann daher nicht geprüft werden.

Um diese Fragen beurteilen zu können, Bedarf es einer eingehenden Prüfung des genauen Sachverhalts, die ich Ihnen hiermit ausdrücklich anrate. Sie sollten zeitnah anwaltliche Hilfe bei einem Kollegen bei Ihnen vor Ort in Anspruch nehmen, um keine Nachteile zu erleiden.

Ich hoffe, Ihnen dennoch im Rahmen des Möglichen weitergeholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichem Gruß
Patrick Maisch  
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER