Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Frist zur Abgabe der Steuererklärung versäumt?


13.01.2006 15:48 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht



Am 30.12.05 habe ich meine Steuererklärung 2003 online erstellt und am gleichen Tag ans Finanzamt gesendet. Es war jedoch nur ein Versenden ohne elektronische Unterschrift möglich.

Am Montag, 02.01.06 brachte ich auch das unterschriebene Formular zum Finanzamt. Kurz darauf erhielt ich jedoch einen Bescheid, dass die Erklärung wegen nicht fristgemäßen Eingangs abgewiesen wird. Die Frist wäre am 31.12.05 abgelaufen.

Laut § 108 Abs. 3 AO endet jedoch eine Frist am darauffolgenden Werktag, wenn das Fristende auf einen Sonnabend fällt, was ja beim 31.12.2005 der Fall ist.
Demnach wäre meine Steuererklärung doch fristgemäß eingegangen, oder?
Gilt dies auch wenn ein Hausbriefkasten zur Verfügung steht?

Für die Beantwortung der Frage im Voraus vielen Dank!
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Vermutung bezüglich der Fristberechnung ist insoweit richtig, wenn es sich um eine gesetzliche handelt. Ist Ihre Frist von der Finanzbehörde festgelegt worden, so endet die Frist gemäß § 108 Absatz 5 Abgabenordnung an dem Tag, der von der Behörde festgesetzt ist, auch wenn es sich dabei um einen Sonntag, gesetzlichen Feiertag oder Sonnabend handelt.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Auskunft weitergeholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Sanela Navrboc
Rechtsanwältin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER