Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Frist für Widerspruch Zwischenzeugnis und Details

11.10.2018 08:27 |
Preis: 25,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


11:21
Hallo,

mein Zwischenzeugns entspricht nicht der Form, es fehlen ganze Bereiche, die in ein qualifiziertes zeugnis gehören und meine Chefin (Marketingleiterin) hat noch nicht einmal unterschrieben sondern unser Vertriebsleiter (Vorgesetzter meiner Chefin) sowie unser Personalchef.

Gibt es eine Frist und einen offiziellen Widerspruchstext bzw. eine Form an die ich mich halten muss? Und muss diese in Briefform erfolgen ode reicht eine E-Mail?

Ich frage wegen der Frist, weil ich neben den Punkten, von denen ich bereits weiß, dass sie nicht richtig sind, mein Zwischenzeugnis zusätzlich prüfen lassen werde und dann die gesamte Liste der Beanstandungen abgeben werde. Hier stellt sich auch die Frage, muss der Widerspruch zu beiden Unterzeichnenden und zu meiner Chefin?

Ist es richtig, dass ein Zwischenzeugnis als Grundlage des späteren verwendet wird? Dann muss ich ja erst recht Widerspruch einlegen.

Ich danke Ihnen schon jetzt und wünsche Ihnen einen schönen Tag.

11.10.2018 | 08:56

Antwort

von


(1021)
Aachener Strasse 585
50226 Frechen
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Es gibt keine Frist, innerhalb der Sie dem Zwischenzeugnis widersprechen müssen. Allerdings sollten Beanstandungen zeitnah erfolgen, d. h. möglichst bald nach Erhalt des Zeugnisses. Ein Widerspruch bis zu einem halben Jahr nach der Aushändigung des Zeugnisses kann man als Grenze ansehen. Erfolgt die Beanstandung später, könnte der Arbeitgeber Verwirkung einwenden mit der Folge, dass er keine Korrektur mehr vornehmen muss.

Für Sie heißt das also, möglichst rasch dem Zeugnis widersprechen.


2.

Formvorschriften, wie ein Widerspruch auszusehen hat, gibt es ebenfalls nicht.

Sinnvoll ist es, dem Arbeitgeber klar zu machen, dass das Zeugnis für Sie inakzeptabel sei und gleichzeitig aufzuzeigen, welche Punkte nicht Ihre Zustimmung finden.

Oftmals empfiehlt es sich, alternative Vorschläge zu machen, die nicht selten arbeitgeberseits übernommen werden.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 11.10.2018 | 11:11

Vielen Dank Ihnen.
Ich hatte auch gefragt, ob es reicht den Widerspruch per E-Mail zu senden und, ob ich diesen
an alle drei Beteiligten senden muss oder nur an meine Chefin, die ja gar nicht unterzeichnet hat oder an die Zuständige in der Personalabteilung, die die Zeugnisse anfertigt. Es dürfte am sichersten sein, ich schreibe alle drei an oder was meinen Sie?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.10.2018 | 11:21

Sehr geehrte Fragestellerin,

zu Ihrer Nachfrage nehme ich wie folgt Stellung:


Da es keine Formvorschriften für den Widerspruch gibt (siehe Abs. 2 meiner Antwort), können Sie Ihren Widerspruch an den Arbeitgeber auch per E-Mail versenden.

Zu richten wäre der Widerspruch an die Unterzeichner des Zwischenzeugnisses, also an den Personalchef und den Vertiebsleiter, da diese Personen offensichtlich berechtigt sind, ein Zeugnis auszustellen.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

Ergänzung vom Anwalt 11.10.2018 | 08:59

Ergänzend:

Es ist richtig, dass die Aussagen im Zwischenzeugnis auch meist im endgültigen Zeugnis verwendet werden. Dies ist ja auch konsequent, sollten sich die Leistungen nach der Erteilung des Zwischenzeugnisses nicht verändert haben.

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
ANTWORT VON

(1021)

Aachener Strasse 585
50226 Frechen
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Erbrecht, Familienrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, allgemein, Kaufrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64651 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich und sogar noch mitten in der Nacht beantwortet. Top Empfehlung und vielen Dank für die schnelle Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann die Anwältin sehr empfehlen, meine Fragen würden so beantwortet wie ich es mir vorgestellt habe. So ausführlich wie nötig, so wie möglich. Sehr gut. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER