Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Frist für Stellungnahme zum Schreiben der Hausverwaltung wegen Renovierung

27.11.2017 09:29 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


10:38

Guten Morgen!

Am 27.10.2017 fand die Abnahme meiner Wohnung mit der Hausverwaltung statt. Ein Protokoll wurde erstellt, aber nicht sofort ausgehändigt. Am 24.11.2017 erhielt ich ein Schreiben von der Hausverwaltung (datiert auf den 22.11.2017) mit einer Kopie des Abnahmeprotokolls und einem Kostenvoranschlag für Renovierungsarbeiten, die mir in Rechnung gestellt werden sollen. Bis zum 28.11.2017 soll meine Antwort bei der Hausverwaltung eingehen, ansonsten wird am 28.11.2017 der Handwerker (auf meine Kosten) beauftragt.

Meine Frage: Ist die von der Hausverwaltung gesetzte Frist von nicht einmal zwei vollen Werktagen (Freitag und Montag) legitim? Wenn nicht, welche Frist wäre angemessen und wie erkläre ich dies der Hausverwaltung gegenüber?

Herzlichen Dank!

27.11.2017 | 10:17

Antwort

von


(2309)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,


es muss immer eine ANGEMESSENE Frist auch unter Berücksichtigung der Postlaufzeiten im Einzelfall gesetzt werden, wobei eine Frist von zwei Tagen nach Ihrer Sachverhaltsdarstellung nicht angemessen ist.

Nach überwiegender Rechtsprechung werden vielmehr 14 Tage als angemessen anzusehen sein.


Das sollten Sie der Verwaltung schriftlich (mit Nachweis) mitteilen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


Rückfrage vom Fragesteller 27.11.2017 | 10:31

Vielen Dank für die schnelle Hilfe, Herr Bohle. Nur eine kurze Nachfrage: Welchen Nachweis soll ich erbringen? Das Schreiben von der Hausverwaltung ist ja datiert (22.11.2017) und bis wann dort meine Antwort vorliegen soll ist per Datum mitgeteilt (bis 28.11.2017).
Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 27.11.2017 | 10:38

Sehr geehrte Ratsuchende,


Sie können der Verwaltung per Fax (mit Faxprotokoll) das Schreiben zukommen lassen; Sie können es auch als Einweurfeinschreiben zukommen lassen oder es über den Gerichtsvollzieher zustellen lassen.


Das Schreiben sollte unverzüglich, also sofort von Ihnen verfasst und abgeschickt werden, spätestens aber am 28.11.2017.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

ANTWORT VON

(2309)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90319 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle Antwort, auch bei der Nachfrage, alles beantwortet! Super ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und gut ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
alles gut ...
FRAGESTELLER