Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Freund wegen BtMG in Haft und Kind mit gemeinsamer Sorgerecht

| 09.05.2012 08:28 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Sehr geehrter Herr Anwalt,

heute morgen hat die Polizei in der Wohnung, wo ich mit meinem Freund und unser gemeinsames Kind leben, eine Hausdurchsuchung durchgefuehrt, weil mein Freund im November 2011 angeblich eine sms bekommen hat in dem jemand bei ihm betaeubungsmittel kaufen wollte. Bei der Hausdurchsuchung wuerden ein Rauchgeraet (Bong) und ein Joint festgestellt. Ich werde mich von meinem Freund deswegen trennen, weil er mit seinen Drogen keinen guten Umgang fuer das Kind ist. Wir haben gemeinsames Sorgerecht (wir haben es nach der Geburt beantragt, da wir nicht verheiratet sind) und meine Frage lautet jetzt: Darf ich aufgrund des heutigen Geschehens alleiniges Sorgerecht beantragen? Besteht die Gefahr, dass das Jugendamt mir das Kind wegnimmt, obwohl ich keine Drogen nehme und eigentlich ganz dagegen bin? Ich haette mich wahrscheinlich frueher die Beziehung beenden sollen. Ich muss dazu sagen, dass ich nicht wusste, wo mein Freund seine Drogen bunkert, da ich gegen sowas bin und er sie auch vor mir in der Wohnung versteckt hat. Ich will mein Kind auf keinem Fall verlieren. Falls es von Interesse ist, bin ich nicht vorbestraft, waehrend mein Freund wegen Verstoss gegen das BtMG schon zum zweiten Mal auf Bewaehrung ist (bis September 2012, wegen 3 Monate). Ich gehe davon aus, dass er jetzt in U-Haft kommt. Soll ich gleich zum Jugenamt, um das alleinige Sorgerecht zu beantragen oder mache ich das Ganze nur noch schlimmer?
Ich bedanke mich in voraus fuer Ihre Beratung.
Mit freundlichen Gruessen

C.A.

Sehr geehrte Ratsuchende,


Sie können die Übertragung des alleinigen Sorgerechts beantragen:

Die Übertragung des alleinigen Sorgerechts wird aber nur dann erfolgen, wenn dieses zum Wohl des Kindes ist, was Sie Sie unter anderem mit der Gefährdung wegen des Drogenkonsums des Vaters begründen sollten. Dabei spielt auch eine Rolle, dass der Vater offenbar in der Vergangenheit schon deswegen verurteilt wurde.



Sofern aus den sonstigen familiären Umständen keine Kindeswohlgefährdung vorliegt, kann man Ihnen das Kind auch nicht wegnehmen. Das Jugendamt wird dieses möglicherweise aber noch prüfen.


Sie müssen auch nicht allein zum Jugendamt, sondern können einen Rechtsanwalt beauftragen, der Sie in der Sache vertritt; diese Vertretung erscheint ratsam.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php






Nachfrage vom Fragesteller 09.05.2012 | 09:47

Da die familiaere Umstaende unproblematisch sind (keiner vorbestraft, alle mit Arbeit, keine Probleme mit Jugendamt oder aehnliches), habe ich dann nichts zu befuerchten (dass das Kind vom JA weggenommen wird) auch wenn ich das alleinige Sorgerecht nicht oder nicht gleich beantrage? Also kann ich mir Zeit lassen (meine Familie wohnt im Ausland und einen Umzug koennte ich auch nicht von jetzt auf gleich in die Tat umsetzen)?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.05.2012 | 09:52

Sehr geehrte Ratsuchende,


wenn sonst alles unproblematisch ist, haben Sie nichts zu befürchten.

Sie müssen daher nicht gleich einen Antrag auf Übertragung des Sorgerechts stellen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php
___________________________________

Bewertung des Fragestellers 11.05.2012 | 06:28

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Fragen und Nachfragen wurden deutlich und dem Einsatz angemessen beantwortet.
FRAGESTELLER 11.05.2012 4/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69705 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und umfangreiche Antwort. Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort, vielen Dank ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hallo, ich fand die Antwort sehr hilfreich und vor allen Dingen sehr verständlich geschrieben. Vielen Dank nochmal ...
FRAGESTELLER