Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.333
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Freistellung volljähriger Azubi im Pflegeheim am Wochenende

29.03.2015 19:48 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Johannes Kromer


Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Freundin beginnt am 01.04.2015 ihre Ausbildung zur Altenpflegerin. Sie ist 47 Jahre alt und bekommt die Ausbildung gefördert durch das staatliche Wegebau-System. Sie bekommt also während ihrer Ausbildung das gleiche Gehalt so wie sie vorher eingestuft worden ist.

In der dreijährigen Ausbildungszeit findet Block-Unterriicht. statt. Im Arbeitsvertrag zählt die 39 Stunden Woche. Natürlich musste sie bisher im Schicht-Dienst arbeiten, auch am Wochenende und hat dafür auch freie Tage bekommen.

Wie ist es mit der Freistellung der Plfegedienstes am Wochenende beim Arbeitgeber, wenn sie in dieser Zeit zum Beispiel 6 Wochen Blockunterricht hat. Muss sie am Wochenende arbeiten, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt Schule hat? Ich bin der Meinung, dass die Wochenenden zur Erholung und zum Lernen wichtig ist. Ihr Pflegheim hat wie viele andere aber akuten Personalmangel und möchte sie ab und zu in Wochenend-Diensten für einen Tag einsetzen. Ich halte das nicht für richtig.

Gibt es hier für meine Freundin eine rechtlige Grundlage, mit der sie sich wehren kann? Oder sind Ausnahmen erlaubt?

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Eine grundlegende Entscheidung hat hier das Bundesarbeitsgericht im Jahr 2001 getroffen (Beschluss vom 26. 3. 2001 - 5 AZR 413/99). Hiernach wurde eindeutig klargestellt, dass der vorgesehene Unterricht letztlich als Arbeitszeit gilt und hierzu auch „Zeiten des notwendigen Verbleibs an der Berufsschule während der unterrichtsfreien Zeit" gehören, also zum Beispiel bei sogenannten Hohlstunden.

Umgekehrt bedeutet dies aber auch, dass ein Arbeitseinsatz dann möglich ist, wenn gerade keine Berufsschule stattfindet.

Für Jugendliche sieht hier das Gesetz in § 9 Jugendarbeitsschutzgesetz Erleichterungen für Jugendliche vor. Diese dürften nämlich während Blockunterrichts für maximal zwei Stunden zusätzlich in den Betrieb. Für Erwachsene fehlt eine vergleichbare Regelung.

Damit ist es durchaus richtig, dass Ihre Freundin zu einem Wochenenddienst herangezogen wird. Dies gilt jedenfalls dann, wenn die vertragliche Arbeitszeit dies noch zulässt, oder Überstunden angeordnet werden können.
Es tut mir leid, dass ich Ihnen keine positivere Nachricht übermitteln kann.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER