Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.301
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Frei im Dienstplan in der Krankschrift

10.10.2010 11:50 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler


Schönen guten Tag,

ich bin ein ausgelernter, 25 jähriger Hotelfachmann, der seit Juni 2009 in einem Berliner 4 Sterne Hotel als Rezeptionist am Front Office arbeitet.
Wir können bei uns die Dienstpläne der kommenden 2 Wochen einsehen bzw. sind diese ausgehangen.

Nun war ich ab einem Montag (2.8.) krank, und hätte laut Dienstplan in der folgenden Woche Montag/Dienstag (9.+10.8.) Ausgang/frei haben sollen. Meine Krankschrift ging aber bis Freitag (13.8.) und so war ich sehr verwundert das trotz meiner durchgehenden Krankschreibung das Ausgang/frei beibehalten wurde. Desweiteren wurde ich dann für das folgende Wochenende wieder zum Dienst eingeteilt.

Frage: Ist es rechtens das, wenn die freien Tage VOR der Krankheit bekannt sind, diese dann auch trotz Krankschrft als Ausgang/frei durchlaufen zu lassen?


Mit freundlichen Grüßen


Ru'

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Sie müssen nach dem EntgFG und nach der Rechtsprechung des BAG bei Krankheit so gestellt werden, als wenn Sie gearbeitet hätten. Für die Tage ian denen Sie hätten arbeiten müssen, muss auch eine Gutschrift der üblichen Arbeitszeit auf dem Arbeitszeitkonto erfolgen, soweit eines geführt wird. Erkrankt ein AN an Tagen an denen er ohnehin nicht gearbeitet hätte, dann entsteht ihm finanziell kein Nachteil, er verliert nur die Freizeit wegen der Erkrankung. In einem solchen Fall darf der AG diese Tage weiter als frei zählen, trotz der Krankheit. Das gilt jedenfalls dann, wenn die freien Tage schon vor der Erkrankung feststanden (vgl. BAG Entscheidung vom 4.9.1985 AZ: 7 AZR 531/82).

Leider ist demnach die Entscheidung Ihres AG richtig, es sei denn aus Ihrem Arbeitsvertrag oder einem Tarifvertrag oder einer Betriebsvereinbarung würde sich etwas anderes ergeben. Hierzu kann ich leider nichts sagen.




FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66555 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnell, sehr freundlich und offensichtlich auch kompetent. Würde ich jederzeit nochmal kontaktieren. Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
wirklich hilfreich und professionell. Super! ...
FRAGESTELLER