Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fragen bezüglich Onlineshop

19.07.2021 19:29 |
Preis: 65,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


Sehr geehrtes Frag-einen-Anwalt-Team,
Ich möchte für meinen Onlineshop, das Shopsystem von Shopify verwenden. Dafür muss meinen Shopify-Store für Shopify Payments verifizieren. Jedoch bin ich erst 2004 geboren. Ich habe ein Einzelunternehmen und bin auch familiengerichtlich nach §112 BGB dazu befugt, dieses trotz meines geringen Alters zu führen. Ich bin also gerichtlich, für alle Geschäfte, die mein Unternehmen betreffen, für voll geschäftsfähig erklärt worden und hafte auch selbst im vollen Umfang dafür.

Nun kann ich mich leider trotzdem nicht auf dem üblichen Weg für Shopify Payments verifizieren, da dies im Formular erst ab 18 Jahren möglich ist. In meinem Fall dürfte aber trotzdem nichts gegen eine Aktivierung sprechen. Ich habe bereits Kontakt mit Shopify aufgenommen. Das Support-Team fordert mich nun auf:

„Um Shopify weiterhin nutzen zu können, musst du die folgenden Schritte ausführen:

1. Ändere den Kontoinhaber deines Shopify-Kontos auf deine Eltern oder Erziehungsberechtigten, indem du den hierzu findenden Schritte folgst: https://help.shopify.com/en/manual/your-account/manage-account#change-your-account-email
2. Sende uns eine ID deiner Eltern oder Erziehungsberechtigten über das sichere Upload-Banner, das du jetzt im Admin deines Stores findest;
3. Füge dich selbst als Mitarbeiter auf dem Konto hinzu, indem du den hierzu findenden Schritte folgst;
4. Lass deine Eltern oder deinen Vormund ihre Kreditkarte dem Shopify-Konto hinzufügen: https://help.shopify.com/en/manual/your-account/staff-accounts/create-staff-accounts
5. Gib uns ein Schreiben der Zustimmung deiner Eltern oder deines Vormunds, in dem sie bestätigen, dass du Shopify verwenden darfst. Du kannst dies tun, indem du sie in diesen E-Mail-Thread als CC einfügst und sie uns mit ihrer Zustimmung direkt antworten."

In den AGB für die Nutzung von Shopify Payments (https://docs.google.com/document/d/1y3D8FR8Y4EL2nMbwM2jOU-u40eXAFPwZtT2lW7f6nhE/edit?usp=sharing) im Teil B Absatz 1: Registrierung steht, dass „die Zahlungsdienste nur Personen in Deutschland zur Verfügung gestellt, die ein Gewerbe betreiben." Das Gewerbe betreiben aber nicht meine Eltern, sondern ich.
Ich stelle mir nun die Frage ob das ein Verstoß gegen diese AGB (https://docs.google.com/document/d/1y3D8FR8Y4EL2nMbwM2jOU-u40eXAFPwZtT2lW7f6nhE/edit?usp=sharing) wäre. Shopify antwortete darauf:

„Shopify Payments hat einen speziellen Prozess für minderjährige Leute, um ein Shopify-Konto verwalten zu können. Diese Schritte wurden bereits in meinen vorherigen E-Mails gesendet und müssen befolgt werden. Unser Rechtsteam hat diesen Prozess erstellt und obwohl ich kein rechtlicher Experte bin, kann ich dir sagen, dass zahlreiche junge Händler wie du Stores auf diese Weise betreiben, bis sie 18 Jahre alt werden, dann stellen sie alles auf ihren eigenen Namen um.

Wenn du wegen gesetzlicher Probleme in deinem Land besorgt bist, dann schlage ich vor, dass du dich an den Rechtsbeistand wendest. Wenn die Schritte nicht befolgt werden, werden wir verpflichtet sein, dein Konto komplett zu schließen, bis du alt genug bist."

Außerdem frage ich mich, in welcher Form meine Eltern für meine Geschäfte haften würden.

Ich freue mich, wenn sie mir bei meinen Fragen helfen können. Da ich erst am Anfang der Gründung stehe, wäre es für mich hilfreich im Voraus über entstehende Kosten informiert zu werden.

Mit freundlichen Grüßen

20.07.2021 | 21:35

Antwort

von


(691)
Wichlinghauser Markt 5
42277 Wuppertal
Tel: 0202 697 599 16
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

auf Grundlage der durch Sie mitgeteilten Informationen beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

So wie ich die Rückmeldung von Shopify verstehe, ist Shopify grundsätzlich nicht bereit mit Minderjährigen einen Vertrag einzugehen. Das ist meines Erachtens im Ergebnis auch zulässig, das könnte sich allenfalls anders darstellen, falls es für die Nutzung von Shopify keinerlei Alternative gibt, davon würde ich aber nach meinem Kenntnisstand nicht ausgehen.

Die Haftung Ihrer Eltern würde so aussehen, dass nicht Sie, sondern Ihre Eltern Vertragspartner von Shopify werden. Was in der Tat eine seltsame Konstruktion ist, da Ihre Eltern nicht Inhaber Ihres Unternehmens sind. Mit der Vollmacht Ihrer Eltern dürften Sie dann für Ihre Eltern handeln. Das ist aber gerade die Konstellation, die Sie durch die Herbeiführung der Geschäftsfähigkeit für Ihr Einzelunternehmen gerade vermeiden wollten.

Sie können versuchen mit Shopify zu verhandeln, gegebenenfalls könnten Ihre Eltern auch einfach eine Bürgschaft für Sie abgeben. Aber ich vermute, dass es schwer sein wird, Shopify dazu zu bewegen von diesem Standardprozess abzuweichen. Evtl. liegt bei dem Bearbeiter dieser Nachricht auch ein Missverständnis vor, insoweit kann es sich lohnen sich evtl. noch einmal an die Geschäftsleitung zu wenden oder durch die Nutzung eines anderen Eingangskanals für Ihre Anfrage gegebenenfalls eine interne Eskalation oder eine Bearbeitung durch einen anderem Mitarbeiter herbei zu führen.

Es tut mir leid, dass ich keine günstigere Mitteilung für Sie habe.

Mit freundlichen Grüßen


Rückfrage vom Fragesteller 21.07.2021 | 15:44

Dankeschön für die Antwort.
Meine Frage ist noch ob meine Eltern, für die von Shopify vorgeschlagene Lösung, selbst auch ein Gewerbe anmelden müssten? Oder ist es möglich nur das Shopify Konto auf meine Eltern laufen zu lassen und das Einzelunternehmen trotzdem auf mich?
Dankeschön schonmal im Voraus.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 23.07.2021 | 17:12

Sehr geehrter Fragesteller,

entschuldigen Sie bitte, dass ich erst jetzt Ihre Anfrage beantworten kann.

Nach meiner Einschätzung möchte Shopify, dass Ihre Eltern Inhaber des Shops werden und Sie dann nur als Mitarbeiter geführt werden.

Damit wären Ihre Eltern die Personen, die das Gewerbe betreiben und müssten dann auch ein Gewerbe anmelden. Deshalb halte ich es für vorzugswürdig, dass Sie in diesem Fall versuchen Shopify davon zu überzeugen, dass Sie eben bereits handeln dürfen wie ein volljähriger und deshalb für Sie eine Ausnahmeregelung gefunden werden kann.

Eine Bürgschaft Ihrer Eltern oder sonstige Hinterlegung einer Sicherheit durch Ihre Eltern wäre für Shopify evtl. auch interessant und könnte ebenfalls vermeiden, dass Ihre Eltern Ihre Firma betreiben müssen, damit Sie Shopify nutzen können.

Mit freundlichen Grüßen

ANTWORT VON

(691)

Wichlinghauser Markt 5
42277 Wuppertal
Tel: 0202 697 599 16
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Datenschutzrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90193 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Anfrage wurde kurz und präzise zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, danke für die schnelle und ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, kurz, prägnant, verständlich --> binz gänzlich zufrieden ...
FRAGESTELLER