Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.507
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Frage zur Eingruppierung - Öffentlicher Dienst

20.08.2018 11:20 |
Preis: 51,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler


Zusammenfassung: Die Entgeltgruppe 11 TVÖD-Sparkassen setzt keine Personalverantwortung voraus, sondern erfordert besonders schwierige und bedeutende Aufgaben im Vergleich zur Entgeltgruppe 9 c. Personalverantwortung wird in der Entgeltgruppe 10 in zwei Untergruppen gefordert.

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin Führungskraft bei der Sparkasse und möchte dies nicht mehr sein, da mich die Führungsverantwortung stark belastet und ich zeitlich nicht mehr dazu komme, meine Stärken im operativen Geschäft auszuspielen. Nun würde ich gerne das Gespräch mit meinem Arbeitgeber suchen, um einen Weg zu finden, meine Führungsverantwortung mittelfristig abzugeben und wieder als Sachbearbeiter im gleichen Bereich tätig zu sein.

Ich war vor der Beförderung in EG 10 eingruppiert, seit der Beförderung erhalte ich EG 11 (TVöD-S).

Meine Frage: Kann ich davon ausgehen, dass ich als Sachbearbeiter im gleichen Tätigkeitsfeld wieder EG 10 bekomme oder könnte man mich noch weiter runtergruppieren?




Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt: Sowohl die Entgeltgruppe 10 als auch die Entgeltgruppe 11 verweisen auf die Entgeltgruppe 9 c. Bei der Entgeltgruppe 11 ist keine Personalverantwortung erforderlich, vielmehr muss die Tätigkeit im Vergleich zur Entgeltgruppe 9 c besonders schwierig oder bedeutend sein. Sie könnten also sogar in der Entgeltgruppe 11 verbleiben, ohne Personalveranwortung zu haben.

Personalverantwortung ist insbesondere ein Kriterium für die Entgeltgruppe 10 Untergruppen 2 und 3, und zwar muss mindestens ein Beschäftigter durch ausdrückliche Anordnung dauerhaft unterstellt werden. Alternativ besteht noch die Untergruppe 1, wonach keine Personalverantwortung erforderlich ist, allerdings sich die Tätigkeit zu mindestens einem Drittel durch besondere Schwierigkeit und Bedeutung aus der Entgeltgruppe 9c heraushebt.

Sie sollten also argumentieren, dass Sie die Entgeltgruppe 11 wegen Ihrer besonders schwierigen und bedeutenden fachlichen Aufgaben haben, so dass eine Heruntergruppierung nicht in Frage kommt. Eine niedrigere Eingruppierung nach Zuweisung einer anderen Tätigkeit ist aber grundsätzlich möglich, da beide Entgeltgruppen 10 und 11 auf der Entgeltgruppe 9c und diese sogar auf der Entgeltgruppe 9a und 9b aufbaut.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 20.08.2018 | 13:47

Herzlichen Dank. Verstehe ich Sie richtig, dass ich abhängig von der zugewieseenen Tätigkeit max. zwei Entgeltgruppen nach unten gruppiert werden kann? ("Schlimmstenfalls" 9a?)

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.08.2018 | 14:25

Sehr geehrter Fragesteller, gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

wenn Sie über eine abgeschlossene Hochschulausbildung haben, wäre sogar die Entgeltgruppe 9 b die untere Grenze. Verfügen Sie über eine solche nicht, sondern über eine Berufsausbildung, wäre noch weiterer Spielraum nach unten, soweit Ihr Arbeitsvertrag die Zuweisung entsprechend geringwertiger Aufgaben zulässt oder Sie diesen im Wege einer Vertragsänderung zustimmen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Scheibeler

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65539 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und war verständlich. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Schnelle Antwort mit Verweis auf gültige Rechtsnormen und entsprechenfe Handlungsempfehlung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die antwort war gut. ...
FRAGESTELLER