Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Frage zum international. Erbschaftsrecht


17.12.2013 11:42 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Folgendes Szenario:

Ich bin Deutscher und US Staatsbuerger und meine Frau ist US Staatsbuergerin. Wir haben die letzten 15 Jahre in den USA gelebt und dort auch unser Testament gemacht. Das Testament beiinhaltet die Bildung eines Trustes inkl. eines Trustverwalters der dann anschliessend unser Vermoegen insbesondere gegenueber unseren Kindern verwaltet.

Wir sind jetzt nach Deutschland umgezogen.

Frage: Gilt unser Testament mit allen Verfuegungen bzgl. der Bildung eines Trustes auch
wenn wir in Deutschland leben oder ist das alles mit dem Umzug hinfaellig, d.h. muessen
wir unsere Verfuegungen und unser Testament jetzt neu aufsetzen ?
Vielen Dank.
17.12.2013 | 12:21

Antwort

von


1449 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geherter Fragesteller,

Amerikanische Testamente werden von deutschen Nachlassgerichten entsprechend der Regelung des deutschen internationalen Privatrechts, hier Artikel 26 des deutschen Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch, im Anerkennungsverfahren anerkannt.

Allerdings ist eine Umsetzung nur dann gesichert, wenn Sie zum Zeitpunkt des Todes ebenfalls noch amerikanischer Staatsbürger sind (Artikel 25 EGBGB).

Sofern Sie die amerikanische Staatsbürgerschaft daher nicht ablegen, bleiben die erbrechtlichen Regelungen gültig.

Bei einer Aufgabe der Staatsangehörigkeit empfiehlt sich die Neuverfassung des Testamentes.


Nachfrage vom Fragesteller 07.01.2014 | 15:12

Sehr geehrter hr. Hoffmeyer,

Vielen dank fuer die Beantwortung meiner frage.

Gilt das von ihnen gesagte auch, wenn im testament verfuegt ist, das das Vermögen in einen sog. Family trust ueberfuehrt wird und
Anschließend von einem trusee (trustverwalter) verwsltet wird.
Ich frage deswegen weil es so ein Konstrukt meibes wisssns nach in Deutschland nicht gibt und ich sicher sein will, das unser Testament deswegen nicht mehr wirksam ist.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.01.2014 | 15:20

Sehr geehrter Fragesteller,

das spielt bei der rechtlichen Beurteilung keine Rolle und macht daher keinen rechtlichen Unterschied aus.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben sollten, sprechen Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber gerne weitere kostenlose Nachfragen beantworte.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

1449 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER