Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Frage zu gesetzlichen Kündigungsfristen

03.09.2014 15:52 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Dratwa


Zusammenfassung: Kündigungsfrist Arbeitsvertrag

Guten Tag,

ist in diesem Fall nicht der 15.10.2014 mein letzter Arbeitstag, da am 01.09.14 bzw. am 02.09.2014 erst gekündigt wurde und nicht am 31.08.2014?

Angefangen im Unternehmen: 01.03.2014
Gekündigt zum: 30.09.2014

Gekündigt mündlich am: 01.09.2014
Schriftlich am: 02.09.2014

- Keine Probezeit mehr

Im Arbeitsvertrag steht:

Nach Ablauf der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis ordentlich, mit den gesetzlichen Kündigungsfristen, gekündigt werden. Gesetzliche Verlängerungen der Kündigungsfristen gelten nicht nur für den Arbeitgeber, sondern in gleicher Art und Weise auch für den Arbeitnehmer.

In der schriftlichen Kündigung stand:

"
Sehr geehrter Herr XXX,

hiermit kündigen wir das mit Ihnen bestehende Arbeitsverhältnis ordentlich zum 30.09.2014.

Mit freundlichen Grüßen
XXX

"

Wenn ja, bitte kurze Erläuterung, dass ich dies weiterleiten kann?

Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst bedanke ich mich für Ihre Frage.

Gem. § 622 Abs. 1 BGB kann das Arbeitsverhältnis eines Arbeiters oder eines Angestellten (Arbeitnehmers) mit einer Frist von vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden.

Nach § 187 Abs. 1 BGB wird der Tag des Zugangs der Kündigung nicht mitgerechnet. Damit beginnt die Frist erst mit dem nächsten Tag zu laufen.

Die mündliche Kündigung am 01.09.2014 ist unwirksam.

Die schriftliche Kündigung des Arbeitsvertrages wurde Ihnen am 02.09.2014 zugestellt.

Nach § 187 Abs. 1 BGB wird der Tag des Zugangs der Kündigung nicht mitgerechnet. Damit beginnt die Frist von 4-Wochen, mithin von 28 Tagen, am 03.09.2014 zu laufen. Die Kündigung ist somit fristgerecht, da bis zum 30 September 28 Tage abgelaufen sind.

Somit ist die Kündigung zum 30.09.2014 ordnungsgemäß und nicht zu beanstanden.

Mit freundlichem Gruß

Peter Dratwa
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70110 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführliche und verständliche Antworten auf die Fragen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort, war beim Gericht und werde nun mit einem Anwalt weiter machen. Vielen Dank für den Tipp. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, kompetente Beantwortung meines Anliegens. Sehr gut. ...
FRAGESTELLER