Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Frage zu Baulasten

31.10.2009 04:37 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Sehr geehrte Damen/Herren,

ich habe im Mai 2006 eine ETW mit Sondernutzungsrecht am Gartenanteil gekauft.Der verkäufer versicherte im Kaufvertrag,dass Ihm keine Baulasten bekannt sind.

Beim Versuch der Veräusserung de Objektes wurde mir von einem Interessenten mitgeteilt,dass 2 Baulasten im Baulastenverzeichnis eingetragen sind!

Nun zu meiner Frage:

Kann ich den Kaufvertrag annulieren lassen?
Wäre eine Schadenersatzklage erfolgreich?

Vielen Dank und einen schönen Gruss vom Möhnesee!

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

hiermit nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen unter Berücksichtigung des dargestellten Sachverhaltes wie folgt Stellung:

Eine Baulast stellt grundsätzlich einen wertbildenden Faktor dar. Wenn der Verkäufer vertraglich zugesichert hat, dass diesbezüglich Lastenfreiheit besteht, dann haben Sie das Recht auf Minderung, Rücktritt und/oder Schadensersatz. Für bestimmte Baulasten besteht allerdings nur ein Anspruch auf Freistellung. „Annullieren“ können Sie den Vertrag nicht in dem Sinne einer Herbeiführung einer Nichtigkeit von Anfang an. Vermutlich meinten Sie eine Rückabwicklung des Vertrages, also die Rechtsfolge bei Ausübung Ihres Rücktrittsrechts.

Ihre Fragen können nur abschließend beantwortet werden, wenn der Vertragstext eingesehen werden kann und die Art der Baulast bekannt ist. Dies ist über dieses Portal nicht zulässig. Sie können sich aber gerne unter meinen oben stehenden Kontaktdaten direkt an mich wenden.

Die Forderungen/Ansprüche sollten gegebenenfalls dann erst außergerichtlich geltend gemacht werden.

Abschließend möchte ich Sie noch auf Folgendes hinweisen: Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Ihren Angaben basiert, handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Einblick in die Rechtslage verschafft haben zu können und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Astrid Hein
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90380 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, hat mir sehr gut weiter geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche, kompetente und schnelle Antwort, danke schön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Äußerst kompetente, verlässliche und ausführliche Beantwortung meiner Fragen. Hat mir sehr weitergeholfen - vielen Dank! ...
FRAGESTELLER