Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Frage zu Agenturvertrag

12.11.2009 12:59 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


14:25
Hallo,

ich habe eine kurze Frage zu einem Agenturvertrag. Die Agentur wird als Einzelunternehmen geführt. Ich würde gerne wissen, ob es rechtlich zulässig ist, wenn ich einen Vertrag zwischen:


AGENTURVERTRAG (EXKLUSIV)

AGENTUR/-INHABER

(fiktiver Firmenname des Einzelunternehmers)
c/o Max Mustermann
Adresse...

(vertreten durch Max Mustermann)

und

MUSIKGRUPPE

(Name der Musikgruppe)
c/o...
Adresse...

(vertreten durch...)

abschließe.


Im Vertrag steht überall 'Agentur' z.B. (Die Agentur verpflichtet sich usw.) Den Vertrag unterschreibe ich aber als ________(Agenturinhaber) nicht als________ (Agentur). Ist dies möglich?
12.11.2009 | 13:18

Antwort

von


(344)
Bolkerstr.69
40213 Düsseldorf
Tel: 0211/133981
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich bedanke mich für die eingestellte Frage, die ich Ihnen aufgrund des geschilderten Sachverhalts gerne wie folgt beantworten möchte:

Sie können den Namen der Agentur beliebig wählen und nennen. Wichtig ist dabei, dass Sie sich als Inhaber präsentieren. das "c/o" sollten Sie durch den Zusatz "Inh." ersetzen. Beachten Sie bitte, dass der fiktive Name nicht bereits anderweitig verwendet sein darf, insbesondere in derselben Branche und auch kein Schutzrecht bestehen darf.

Ich hoffe, dass ich Ihnen eine erste Orientierung geben konnte. Bitte nutzen Sie ggf. auch die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

RA Jeremias Mameghani

Rechtsanwälte Vogt
Bolkerstr.69
40213 Düsseldorf
Tel. 0211/133981
Fax. 0211/324021


Rückfrage vom Fragesteller 12.11.2009 | 14:20

Hallo Herr Mameghani,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Es kann also später im Vertrag ''Agentur'' stehen, anstatt von z.B. ''Agenturinhaber'' oder ''Agent''? Am Anfang wird ja der Inhaber mit fiktivem Firmennamen genannt und unterschrieben wird der Vertrag auch durch den Inhaber.

Ist das c/o allgemein nicht zulässig? Sollte ich das c/o dann am besten ganz weglassen?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 12.11.2009 | 14:25

Sehr geehrter Ratsuchender,

dass im Vertrag "Agentur" steht halte ich für unproblematisch. Allerdings muss der Inhaber genau bezeichnet werden. "C/o" soll entweder die Ankunft eines Briefes oder eine schnellere Weiterleitung ermöglichen. Allerdings wird der Inhaber hierdurch nicht unmissverständlich angegeben. Ich empfehle Ihnen hierauf zu verzichten.

Mit freundlichen Grüßen

RA J.Mameghani

ANTWORT VON

(344)

Bolkerstr.69
40213 Düsseldorf
Tel: 0211/133981
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Eherecht, Mietrecht, Sozialrecht, Medizinrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80467 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Sachverhalt richtig erfasst, auf Lösungsmöglichkeiten hingewiesen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles super!! Sehr zufrieden!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr gute und klar argumentierte Antwort. ...
FRAGESTELLER