Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.861
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Foto copyright unbekannt

26.11.2011 18:11 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Guten Tag,

ich plane das erstellen einer privaten Webseite über die Geschichte und Gegenwart eines noch existierenden und „arbeitenden" Flughafens. Die Seite soll sowohl ehemals dort agierende Firmen und deren Luftfahrzeuge ebenso betreffen, wie „aktuelle" Ereignisse, die in Form von Verlinkungen auf existierende Zeitungsartikel eingebracht werden, mit einer persönlichen Zusammenfassung und evtl. einer eigenen Meinungsäußerung.

Zu diesem Zweck habe ich bereits viele ehemalige und aktive Mitarbeiter des Unternehmens ausfindig gemacht und mit Ihnen gesprochen, sowie Bildmaterial aus der Vergangenheit erhalten. Ebenso konnte ich einige Fotos im Internet von Sammlern käuflich erwerben. Leider ist bei so gut wie keinem dieser Bilder festzustellen, wer sie damals (zwischen ~1955 und 2011) aufgenommen hat, bzw. wer das Copyright besitzt.

Die Fotos zeigen überwiegend abgestellte Luftfahrzeuge und Gebäude aus dem täglichen Betrieb. In einigen Fällen mit Personen im Bild. Alle Fotos wurden durch mich eingescannt und mir zum scannen leihweise überlassen, einige geschenkt und einige wie gesagt erworben (die mir somit jetzt noch vorliegen). Ich verwende selbstverständlich keine Scans aus bereits erschienen und urheberrechtlich geschützten Büchern, Heften, etc.

Die Seite soll rein privaten Charakter haben, kostenlos frei zugänglich sein und hat keine Gewinnabsicht. Es soll keine Werbung platziert werden, die Kosten werden komplett durch mich getragen. Das Einverständnis des betroffenen Flughafens liegt vor.

Meine Frage hierzu: Darf ich die Bilder, ohne zu Wissen wer das Copyright hält, auf meiner Webseite verwenden und zeigen, versehen mit einem Wasserzeichen, das die Adresse meiner Webseite enthält? Was muss ich beachten, um rechtliche Probleme zu vermeiden?

MfG

Nach Ihrer Sachverhaltsschilderung müssen bei der Nutzung der Bilder neben dem Urheberrecht noch andere Aspekte beachtet werden.

1) Urheberrechte an den Fotografien

Nach Ihrer Sachverhaltsschilderung ist anzunehmen, dass die Bilder, die Sie verwenden wollen, urheberrechtlich geschützt sind. Um in den Kategorien des Urheberrechts zu sprechen, handelt es sich um Lichtbildwerke oder einfache Lichtbilder. Um diese verwenden zu dürfen, benötigen Sie daher die Erlaubnis des Urhebers bzw. der Person, die die Verwertungsrechte an den Bildern inne hat.
Wenn Sie die Bilder im Internet zur Verfügung stellen, dann stellt dies eine öffentliche Zugänglichmachung gemäß § 19a UrhG dar. Dabei kommt es nicht darauf an, ob Sie mit der Internetseite Geld verdienen oder nicht.

Hier der Wortlaut des § 19a UrhG:

§ 19a UrhG (Recht der öffentlichen Zugänglichmachung)
Das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung ist das Recht, das Werk drahtgebunden oder drahtlos der Öffentlichkeit in einer Weise zugänglich zu machen, dass es Mitgliedern der Öffentlichkeit von Orten und zu Zeiten ihrer Wahl zugänglich ist.

Sie müssten daher tatsächlich von den jeweiligen Rechteinhabern die Erlaubnis zu dieser öffentlichen Zugänglichmachung einholen. Und dies am besten schriftlich! Dass eine Person das Bild in seinem Besitz hatte, bedeutet allerdings noch nicht, dass diese Person auch die nötigen Rechte hat, um Ihnen eine öffentliche Zugänglichmachung zu erlauben.

Durch eine Veröffentlichung eines urheberrechtlich geschützten Werkes könnten Sie weiterhin in das Erstveröffentlichungsrecht des Urhebers aus §12 UrhG eingreifen. Der Urheber könnte dann gegen Sie vorgehen.

Möglicherweise lassen sich die Rechteinhaber gar nicht mehr ausfindig machen. Sie haben hier das Problem sogenannter verwaister Werke. Es gibt momentan leider keinen Weg, diese Werke legal öffentlich zugänglich zu machen. Auf gesetzgeberischer Ebene wird aktuell daran gearbeitet.

Weiterhin kann eine der Fotografien auch eine Nachstellung eines anderen geschützten Werkes darstellen. Die Veröffentlichung würde dann auch eine Urheberrechtsverletzung darstellen. Nachprüfen können Sie das leider nur sehr schwer.

Wenn Sie ein Bild im Internet öffentlich zugänglich machen wollen, dann lassen Sie sich schriftlich die Erlaubnis dafür einräumen. Das schützt Sie zwar nicht gegen eine Inanspruchnahme durch den Urheber oder andere Berechtigte, allerdings eröffnen Sie sich einen Weg, um gegen die Person vorzugehen, die Ihnen eine öffentliche Zugänglichmachung erlaubt hat. Lassen Sie sich bei der Formulierung aber beraten.

Wegen des Wasserzeichens: Je nachdem, welche Art von Wasserzeichen Sie wählen (es gibt da verschiedene) kann dies eine Urheberanmaßung darstellen, gegen die sich der wahre Urheber zur Wehr setzen könnte.


2) Urheberrechte/Geschmacksmusterrechte an abgebildeten Gegenständen

Auch abgebildete Gegenstände können geschützt sein. Beispielsweise könnte die der Flughafens als Bauwerk gemäß § 2 Abs.1 Nr. 4 UrhG geschützt sein. Je nach dem, von wo die Aufnahme gefertigt wurde, ist eine öffentliche Zugänglichmachung zulässig oder nicht.

Sie berichten von einer „Einwilligung des Flughafens". Hier wäre etwa zu klären, inwiefern eine solche Einwilligung wirksam wäre und auf was sie sich erstrecken soll. Ebenfalls ist zu berücksichtigen, dass der Betreiber des Flughafens möglicherweise die öffentliche Zugänglichmachung gar nicht erst erlauben kann, wenn der Urheber sich dagegen sperrt. Hier müsste man den Fall aber genauer prüfen.

Für Flugzeuge etwa können Geschmacksmuster eingetragen worden sein, so dass auch hier -je nach konkreter Ausgestaltung Ihrer Internetseite- eine Verwendung der Fotografien problematisch sein könnte.

3) Persönlichkeitsrechte der abgebildeten Personen

Sie schildern, dass auf den Abbildung Personen zu sehen sind. Je nachdem, wie gut diese Personen zu erkenn sind, kann eine Veröffentlichung dieser Aufnahmen deren Recht am eigenen Bild verletzen. Wäre dies der Fall, dann hätte die Person Ansprüche gegen Sie, etwa auf Unterlassung oder auch auf Schmerzensgeld. Ist eine Person etwa nur schemenhaft im Hintergrund zu sehen, so stellt dies keine Verletzung des Rechts am eigenen Bild dar. Anders, sehe ich es, wenn die Möglichkeit einer Vergößerung besteht, sodass die Person gut erkennbar wird. Aber auch hier kommt es auf jedes einzelne Bild an.

4) Eigentumsrechte

Durch die Veröffentlichung der Bilder könnte auch in Eigentumsrechte (etwa des Flughafenbetreibers) eingegriffen werden. Hier kommt es beispielsweise darauf an, auf welche Art die Bilder zugänglich gemacht werden, ob der Eigentümer die Veröffentlichung erlaubt hat oder ob eine kommerzielle Verwertung stattfindet.


Wie Sie sehen, betriffte der von Ihnen geschilderte Sachverhalt mehrere, sehr komplexe rechtliche Probleme. Daher kann Ihnen hier nur ein grober Überblick gegeben werden. Ich rate Ihnen, vor Start Ihres Vorhabens, eine detaillierte Überprüfung durch einen Rechtsanwalt. Gerne können Sie mich dazu kontaktieren.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63304 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hervorragende sehr hilfreiche Antwort! Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wunderbar, prompte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre ausgesprochen kompetente und umfassende Bewertung des Sachverhalts. Sie haben mir für mein weiteres Vorgehen in der unerfreulichen Angelegenheit sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER