Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Formwechselbeschluss

15.03.2013 14:43 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Gegenüber der ursprünglichen GmbH habe ich noch eine Rechnung zu bezahlen.
Im April 2012 wurde diese GmbH umgewandelt in eine GmbH & Co. KG.
Im Text heißt es: " Der Formwechselnde Rechtsträger wird durch Formwechsel umgewandelt in eine Kommanditgeschellschaft der Firma.".
Gehen die alten Forderungen bzw. Schulden, die die GmbH hatte, nachdem die neu gegründete VerwaltungsGmbH ihren Beitritt erklärte, gehen die alten Forderungen bzw. Schulden ohne besondere Nennung in diesem Formwechselvertrag mit über bzw. bleiben bestehen oder wäre hier ein extra Beschluss nötig?

15.03.2013 | 15:52

Antwort

von


(1440)
Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Entsprechende Forderung der GmbH gehen durch die Formwechsel auf den neuen Rechtsträger über. Dies gilt gleichermaßen für bestehenden Forderung und Verbindlichkeiten.

Die Übergabe der Forderung von der GmbH auf die KG ergibt sich aus dem Umwandlungsbeschluss, der nach § 226 UmwG zu fassen ist.

Macht die KG eine solche Forderung geltend muss Sie neben dem Nachweis, dass die Forderung entschanden ist, auch nachweisen, dass Sie Rechtsnachfolgerin der GmbH geworden ist.

Maßgebende Regelung für den Forderungsübergang wird danach § 174 UmwG sein.

Hierdurch geht durch einen Formwechsel durch Umwandlung das Vermögen damit auch die Forderungen als Umlaufvermögen auf die aufnehmende KG über.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und stehe Ihnen weiterhin zur Verfügung.

Mit besten grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

ANTWORT VON

(1440)

Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 92380 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort auf die Anfrage erfolgte schnell, kompetent und freundlich. Und es wurde zusätzlich noch eine Erklärung der Antwort vorgenommen. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Frage gestellt. Genau die Frage beantwortet. Sehr sehr hilfreich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden! Die Beantwortung war sehr schnell sehr detailliert leicht verständlich ausgeführt. Ich bedanke mich!! ...
FRAGESTELLER