Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Formulierung der Buchungsbestätigung weicht von Anfrage ab

| 11.11.2015 10:08 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Abweichende Buchungsbestätigung des Hotels kann neues Angebot sein.

Ich habe folgende Buchungsanfrage per Email an ein Hotel geschickt:

Hallo,
wir suchen für den Zeitraum 05.-08.11.2015 zwei Doppelzimmer (!) mit Halbpension für 4 Personen (2 Erw. , Kinder 12J und 14J).Im Internet wurde ein Preis von 99,- Euro pro Person offeriert. Wenn verfügbar, würden wir gerne buchen.

Das Hotel hat wie folgt geantwortet:

Guten Tag Herr F.,
vielen Dank für Ihre Email. Gerne bestätige ich Ihnen Ihre Buchung von 2 Doppelzimmern Classic zu € 99,00 pro Zimmer/Nacht für je 2 Personen inkl. Halbpension. Für weitere Fragen oder Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Was ich kurz bestätigt habe:

Guten Abend Frau A.,
auch von meiner Seite noch einmal eine kurze Bestätigung. Wir werden am Donnerstag gegen 18:00 Uhr anreisen.


Entsprechend meiner Anfrage bin ich von Gesamtkosten von 396,- Euro (4x 99,- Euro) ausgegangen. Beim Auschecken wurde mir aber eine Rechnung über 594,- Euro präsentiert, was sich nach genauem Durchlesen der Hotel-Antwort sogar nachvollziehen lässt.

Dennoch fühle ich mich getäuscht. Meines Erachtens ist die Buchungsbestätigung widersprüchlich ("...bestätige ich ihre Buchung...") und trickreich formuliert (Der Betrag von 99,- Euro wird wiederholt und nicht auf die abweichenden Gesamtkosten hingewiesen).

Sind meine Gründe ausreichend, um die Zahlung der höheren Rechnung zu verweigern und stattdessen den von mir angenommenen Betrag zu zahlen?
Auf welches Gesetz kann ich mich hierbei berufen?
Wie sind die Erfolgsaussichten im Fall einer gerichtlichen Auseinandersetzung?
11.11.2015 | 11:56

Antwort

von


(350)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Das Hotel hat im Internet eine Buchung/ Preis offeriert. Das ist als sogenannte "invitatio ad offerendum" zu bewerten, also als Einladung zur Abgabe eine Angebotes des Buchenden.
Sie haben dann eine Anfrage an das Hotel gestellt und hierbei quasi ein Angebot unterbreitet, Zeitraum/ Preis, usw. Daraufhin haben Sie vom Hotel eine "Bestätigung" mit abweichenden Angaben erhalten. Meines Erachtens hat das Hotel damit ein neues Angebot unterbreitet, welches Sie bedauerlicherweise durch Ihre erneute Bestätigung angenommen haben.

Ich gehe auch davon aus, dass die AGB des Hotels einen Passus enthalten, wonach Fehlern in der Buchungsbestätigung binnen einer gewissen Frist zu widersprechen ist, da sonst das Schweigen als Annahme durch den Reisenden gilt. Gerne können Sie mir aber mitteilen, sollte dies nicht der Fall sein.

In Betracht käme hier möglicherweise noch eine Anfechtung aufgrund Irrtums, wobei ich die Erfolgschancen vor Gericht als gering erachte.

Allenfalls könnte eine Regelung der Angelegenheit aus Kulanzgründen versucht werden, sofern eben die AGB hier nicht entgegenstehen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 11.11.2015 | 12:16

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle, gut verständliche, umfangreiche und eindeutige Stellungnahme. Bin sehr zufrieden damit. "
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Wibke Türk »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 11.11.2015
5/5,0

Schnelle, gut verständliche, umfangreiche und eindeutige Stellungnahme. Bin sehr zufrieden damit.


ANTWORT VON

(350)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht