Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Formulierung Arbeitszeugnis


| 13.03.2007 18:56 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bräuchte dringend eine Auskunft über eine Arbeitszeugnisformulierung, worüber ich mir unschlüssig bin.
Um folgenden Passus geht es:
"Ihre Mitarbeiter hat sie zielbewusst geführt. Sie setzte sie ihren Fähigkeiten entsprechend optimal ein."
Der Rest des Zeugnisses ist gut/sehr gut einzustufen, doch bei diesen beiden Sätzen werde ich stutzig. Ist dies aus Ihrer Sicht eine ebensolche gut/sehr gut-Einstufung oder verbirgt sich hinter dieser Formulierung etwas Negatives? Falls diese Formulierung schlechter als "gut" einzustufen ist - hätten Sie eine Alternative für mich?
Vielen Dank!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen wie folgt beantworten kann:

Der von Ihnen zitierte Satz ist nach m.E. mißverständlich, so dass ich Ihre Irritation verstehen kann. Ich möchte allerdings anmerken, dass ein aus dem Zusammenhang gerissener Satz nichts über die Qualität eines Zeugnisses insgesamt aussagt.

Der erste Satz ist dabei wohl noch als positiv zu bewerten. Beim zweiten Satz ist nicht klar, wessen Fähigkeiten gemeint sind. Sollten die Fähigkeiten der Person gemeint sein, die das Zeugnis erhalten soll, wäre die Formulierung wohl negativ zu bewerten. Sollten die Fähigkeiten der Mitarbeiter gemeint sein, wäre dies unglücklich ausgedrückt worden.

Wenn das Zeugnis insgesamt gut/sehr gut ist, kann es sich auch um eine unbeabsichtigt mißverständliche Formulierung handeln, ohne dass hier gleich ein Code versteckt wurde.

Anerkannt positive Formulierungen für das Führungsverhalten sind: "Er motivierte die Mitarbeiter zu optimalem Arbeitseinsatz." und "Er verstand es, seine Mitarbeiter ziegerichtet zu motivieren/einzusetzen.".

Der von Ihnen zitierte Satz vermischt beide Formulierungen, was dann zu der Irritation führt. Auch sollte der Begriff "Motivation" bei der Bewertung von Führungsverhalten, wie in den Beispielen, verwendet werden.

Ich würde Ihnen raten, auf die Mißverständlichkeit der Formulierung hinzuweisen und um Klarstellung bzw. Berichtigung zu bitten. Wenn das Zeugnis insgesamt gut/sehr gut ist, hat der Arbeitgeber vielleicht tatsächlich ohne Absicht die mißverständliche Formulierung gewählt und ändert den Satz ab. Ansonsten sollten Sie in Erwägung ziehen, das Zeugnis insgesamt prüfen zu lassen.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Angaben gedient zu haben und stehe Ihnen im Rahmen der Nachfragefunktion gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Martina Viehe
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 13.03.2007 | 20:38

Sehr geehrte Frau Viehe,
vielen Dank für die umgehende Beantwortung meiner Frage.
Ich werde das Zeugnis, wie Sie geraten haben, wohl prüfen lassen.
Meine Nachfrage:
bei einer männlichen Formulierung ... "Seine Mitarbeiter hat er zielbewusst geführt. Er setzte sie ihren Fähigkeiten entsprechend optimal ein" wäre es demnach ja eindeutig, dass die Mitarbeiter gemeint sind und nicht derjenige, der das Zeugnis erhalten soll - und somit als positives Zeugnismerkmal zu bewerten (aufgrund der Eindeutigkeit) ?
Nochmals herzlichen Dank für die Beantworung, freundliche Grüße.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.03.2007 | 20:45

Sehr geehrter Fragesteller,

eine männliche Formulierung löst die Mißverständlichkeit tatsächlich auf. Nach meiner Einschätzung ist die Formulierung somit positiv zu bewerten.

Das passt dann auch zum Gesamtkontext (Bewertung gut/sehr gut).

Nochmals herzliche Grüße

Martina Viehe
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr aussagekräftige, fundierte und zudem schnelle Beantwortung. Frau Viehe hat mir bestens weitergeholfen - meinen allerherzlichsten Dank dafür! "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER