Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Formulierung Antrag 58er Regelung


| 09.10.2007 16:04 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jeremias Mameghani



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich benötige eine rechtlich einwandfreie Formulierung zur Beantragung der 58er Regelung nach
§ 65 Abs. 4 SGB II bzw. § 428 SGB III
zur Einreichung bei dem zuständigen Amt.


Für Ihre Bemühungen danke ich im voraus.

Mit freundlichen Grüssen
Sehr geehrter Ratsuchender,

sofern bei Ihrem zuständigen Arbeitsamt keine entsprechenden Formulare ausliegen, empfehle ich Ihnen folgende Formulierung zur Beantragung der entsprechenden Leistungen:

"Hiermit beantrage ich die Gewährung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts gem. § 65 Abs.4 SGB II/§ 428 Abs.1 SGB III. Ich habe am xxx das 58. Lebensjahr vollendet und bin nicht mehr bereit, einer entsprechenden Erwerbstätigkeit nachzugehen."

Beachten Sie bitte, dass Sie sich ggf. im Gegenzug verpflichten müssten, zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Rente zu gehen. Im übrigen sollten Sie diesbezüglich das persönliche Gespräch mit der Agentur für Arbeit suchen um alles weitere zu klären.

Sollten Sie noch weitere Fragen hierzu haben, so stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

RA Jeremias Mameghani

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Klare und deutliche Beantwortung meiner Frage, vielen Dank.
Nur noch eines dazu: Rente muss man erst beantragen, wenn dies OHNE Abschläge möglich ist :-) "