Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Formulierung Abmahnung bez. Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz (KiGa)?

| 19.05.2014 11:38 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Hallo,

folgender Sachverhalt:

1.) Wir sind ein privater Integrationskindergarten. Alle Erzieher / Betreuuer sind bez. Betäubungsmittelgesetz ausgebildet.

2.) Letztes Kindergartenjahr wurde beim Kind X die Medikamentengabe täglich dokumentiert mit Uhrzeit und Dosis, dies wurde in diesem Jahr von den gleichen Personen versäumt.

3.) Die Eltern wurden nicht aufgefordert, zum neuen Kindergartenjahr eine neue ärztliche Verordnung für das Medikament zu bringen.

4.) Das Medikament ist verschreibungspflichtig und hat solche Auswirkungen, dass die Verschreibung und die Gabe unter das Betäubungsmittelgesetz fällt.

5.) Als die Eltern dahinter kamen und die Sache eskalierte, verletzten die Erzieherinnen auch noch ihre gesetztliche Schweigepflicht, in dem sie mit Unbeteiligten über die Angelegenheit unter Nennung vom Namen des Kindes sprachen.


Nun möchten / müssen wir die Erzieherinnen abmahnen und ich bitte um ein fachgerechtes Abmahnschreiben.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Bemühungen

Sehr geehrte Fragestellerin,

eingangs darf ich darauf hinweisen, dass Sie durch die Auswahl der Rubrik "Frag einen Anwalt" grundsätzlich eine einfache Frage fachlich beantwortet wissen möchten. Daher gehe ich davon aus, dass Sie hier einen Mustertext wünschen, um sicher zu gehen, dass Sie z. B. in formeller Hinsicht nichts vergessen. Ein solches Muster mit Hinweisen auf genaue Angaben von Datum etc. und dem Erfordernis der Gegenzeichnung erhalten Sie im folgenden. Die konkreten Angaben müssten hier bitte noch ergänzt werden.

Falls Sie anschließend die Anschreiben nicht selbst, sondern durch einen Anwalt auf dessen Briefkopf erstellt haben möchten, können Sie aber auch (für einen erhöhten Mindesteinsatz) unter "Beauftrag einen Anwalt" einen Kollegen mit der Erstellung beauftragen. Dort ist es auch möglich, Dokumente hoch zu laden, was hier bei "Frag einen Anwalt" leider nicht vorgesehen ist.

Firmenbriefkopf

Frau
(Anschrift)

ABMAHNUNG
Sehr geehrte Frau ........,

Ihr Verhalten veranlasst uns, Sie auf die ordnungsgemäße Erfüllung Ihrer arbeitsvertrag-lichen Verpflichtungen hinzuweisen.

Wir müssen Sie leider wegen des folgenden Vorfalls abmahnen:

(Konkrete Darstellung des Sachverhalts mit genauer Bezeichnung des Datums, der Uhrzeit
und des Ortes.)

Dieses Verhalten stellt eine Verletzung Ihrer arbeitsvertraglichen Pflichten dar.

Wir müssen Sie daher auffordern, sich zukünftig vertragsgemäß zu verhalten und weisen Sie gleichzeitig daraufhin, dass wir ein derartiges Verhalten in Zukunft nicht mehr dulden können und werden.

Sollte sich eine derartige oder gleichartige Pflichtverletzung wiederholen, müssen Sie mit
weiteren arbeitsrechtlichen Konsequenzen rechnen, was bis zu einer Kündigung des Arbeitsverhältnisses führen kann.

Eine Ausfertigung dieser Abmahnung werden wir Ihrer Personalakte beifügen und an den Betriebsrat zur Kenntnisnahme weiterleiten (bitte abändern, falls es keinen Betriebsrat gibt).

Mit freundlichen Grüßen
__________________________ __________________________
(Unterschrift Arbeitgeber/in) (Ort, Datum)


EMPFANGSBESTÄTIGUNG
Diese Abmahnung ist mir am .......................... ausgehändigt worden.

Ich habe den Inhalt zur Kenntnis genommen.
__________________________ __________________________
(Unterschrift Arbeitnehmerin) (Ort, Datum)

Ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit einen ersten Überblick und eine Hilfestellung zum Erstellen der Abmahnungen geben konnte.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 29.05.2016 | 14:33

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sorry für die verspätete Bewertung - alles super gelaufen, jederzeit wieder - sehr empfehlenswert - Danke!"