Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Forderungsaufstellung nach Freundschaftsdienst


14.10.2017 15:24 |
Preis: 48,00 € |

Kredite


Beantwortet von



Ich habe diese Jahr ein Haus gekauft.

Dieses Haus musste renoviert werden und mittels technischem Ausbau saniert werden.

Im Zuge der Renovierung sind dieverse Rohbaumängel vorgefunden worden, die bei Kauf des Fachwerkhauses nicht erkennbar waren.

Ich bat einen Freund, mir dabei zu helfen. Im Gegenzug war vereinbart, dass ich Ihm bei der Sanierung seines Hauses helfe.

in Summe sind hierbei ca,. 200 Arbeitstunden zzgl. Sprit zusammen gekommen.

Im Zuge der Arbeiten haben wir uns zerstriten, da ich nicht Ihn gefragt hatte, wann wir bei Ihm den weitermachen können. Nunmehr lehnt er die vereinarbet Abarbeitung der Stunden bei Ihm ab ujd fordert im Gegenzug eijne Summe vo0n ca. 15.000 €. von mir.

Ich teilte ihm mit, dass ich das nicht zahlen werde, da wir was anderes vereinart hatten. Daraufhin teilte mir der "Freund" mit, dass ich mir gut überlegen solle, welches Angebot ich Ihm dazu unterbreite.

Nun meine Frage:
Menschlich gesehen hat der "Freund" anspruch auf die Ableistung der vereinbarten Stunden. Dies will ich auch unstrittig tun.
Rechtlich gesehen, sehe ich kein Grund, Ihm die geforderte Summe zu geben, da mündlich was anderes vereinbart ist. Hier wurde einseitig meines Erachtens die Randbedingung für den Freundschaftsdienst geändert.

Ich bitte um Beratung für diesen Sachverhalt.
Ist die Forderung dem Grunde nach berechtigt?
Da er keine Rechnung ausstellen kann, weil er arbeitslos ist und seine Lebenspartnerin auch, sie gemiensam veranlagt werden, habe ich den Verdacht, dass ich hier Schwarzarbeit begünstige. Das will ich nicht.

14.10.2017 | 19:21

Antwort

von


76 Bewertungen
Gebrüder-Lang-Straße 24
61169 Friedberg
Tel: 06031 160 4848
Web: ra-krueckemeyer.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

ich beantworte die Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie, dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen können.

Dem Grunde nach haben Sie mit Ihrem Freund einen Vertrag geschlossen. Dieser muss auch erfüllt werden. Mehr als die Erfüllung anbieten können Sie dem Grunde nach nicht. Nimmt er die Leistung unberechtigterweise nicht an, so werden Sie frei von der Leistungspflicht.

Je nachdem wie intensiv der Streit war kann es durchaus sein, dass er berechtigt ist Ihre Leistung abzulehnen. In diesem Fall tritt er von der Vereinbarung zurück. Der Vertrag wird in ein Rückgewährschuldverhältnis umgewandelt, das heißt Sie müssen die empfangenen Leistungen zurück gewähren oder Ersatz leisten. Wenn Sie eine finanzielle Kompensation vornehmen kommen Sie gefährlich nahe an das Problem der Schwarzarbeit. Die Forderung dürfte auch bei einem Einsatz von 200 Stunden deutlich überzogen sein. Wenn er für seine Arbeitszeit einen Ersatz erhält muss Ihr Freund im Übrigen auch Arbeitslosengeld zurückzahlen (das nur am Rande).

Fazit: Sie haben alle Trümpfe in der Hand. Wenn Sie nicht zahlen, ist die Freundschaft wohl endgültig hin. Vielleicht können Sie die Sache mit einer kleinen Kompensation gerade biegen aber angesichts der Forderung halte ich dies für sehr problematisch. Wenn Ihr Freund seine Forderung auf gerichtlichem Wege durchzusetzen versucht, wird er meines Erachtens wenig Erfolg haben. Allenfalls einen Mindestlohn wird er realisieren können (damit liegt er bei unter 2.000 €). Wenn Sie nichts zahlen wird sich die Situation Ihrer Schilderung nach wohl nicht noch verschlechtern können. Ihrem Freund steht der Gang zu den Gerichten offen. Ich würde Ihnen raten, es darauf ankommen zu lassen. Die Freundschaft ist dann allerdings endgültig hin.

Ich hoffe, Ihre Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollte dies nicht der Fall sein, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfrageoption.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

76 Bewertungen

Gebrüder-Lang-Straße 24
61169 Friedberg
Tel: 06031 160 4848
Web: ra-krueckemeyer.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER