Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.892
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Forderung der PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A. gegen Sie


28.10.2017 00:00 |
Preis: 50,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich habe eine Forderung von Paypyl erhalten, per Brief , indem man mich zur unverzüglichen Zahlunng aufforderte.
Es wurde keine Summe genannt. Leider habe ich daraufhin eine Ratenzahlung vorgeschlagen, mit der Bitte mir den Gesamtbetrag zu nennen.

Daraufhin erhielt ich ein Schreiben, mit einer Auflistung von Gebühren Zinsen und allerlei Glossar und aus ursprünglich

SALDENVORTRAG : 196,90 verzinsl.(?) 83,75 Zinsen(?) 13,97 Hauptforderung :263,93,€ sind 737€ geworden. Nachdem ich etwas im Internet recherchiert habe, bin ich einigermaßen verwirrt. Ich kann weder mit den Formulierungen noch mit den Berechnungen etwas anfangen. Eine Nachfrage bei dem Inkassounternehmen erspare ich mir, da mir für meinen dämlichen Vorschlag folgende "Gebühr" in Rechnung gestellt wird :
1,5 Einigungsgebühr 67,50 EUR
Postentgeldpauschale 13,50 EUR
Summe 81,00 EUR
Meine Frage an SIe, bitte das Schreiben für mich übersetzen und ob das alles so zulässig ist.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Frau



Unser Zeichen BL1157222H






Forderung der PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A. gegen Sie


Sehr geehrte Frau ....,

in der vorstehenden Angelegenheit nehmen wir Bezug auf die bisher geführte Korrespondenz.

Hierzu teilen wir Ihnen mit, dass wir uns mit einem ratenweisen Ausgleich der Forderung einverstanden erklären. Bereits jetzt weisen wir darauf hin, dass wir weder am Abbuchungs-/Lastschriftverfahren teilnehmen, noch eine Übersendung von Zahlscheinen durch uns erfolgen wird. Die Teilzahlungen werden gem. § 367 BGB verrechnet.

Sie zahlen

ab dem 25.10.2017 monatlich EUR 50,00 jeweils zum 25. des Monats

auf unser unten angegebenes Konto unter Angabe des Zeichens BL1157222H ein. Während der Ratenzahlung werden wir die Zinsen weiterhin täglich berechnen. Durch regelmäßige Zahlungen verringern sich diese.

Die Folgezahlungen haben pünktlich und vollständig hier einzugehen. Stellen Sie den regelmäßigen und fristgerechten Ausgleich sicher. Wir empfehlen daher die Einrichtung eines Dauerauftrages.

Weiterhin haben Sie sicherzustellen, dass alle an HFG Inkasso GmbH zu leistenden Zahlungen aus dem unpfändbaren Vermögen bzw. Einkommen geleistet werden.

Folgende Gebühren sind für diese Ratenzahlungsvereinbarung entstanden und bereits in der nachstehenden Forderungsaufstellung, aus welcher Sie den offenen Gesamtbetrag entnehmen können, aufgeführt:

Gegenstandswert: 656,42 EUR (Gebühr berechnet sich auf 20% des Gegenstandswertes)
1,5 Einigungsgebühr 67,50 EUR
Postentgeldpauschale 13,50 EUR
Summe 81,00 EUR


Durch Aufnahme der Zahlung erklären Sie sich mit dieser Geltendmachung einverstanden.

Sollten Sie jedoch mit einer Rate - ganz oder teilweise - länger als 7 Tage in Verzug geraten, so wird die gesamte Restforderung zur sofortigen Zahlung fällig.


Mit freundlichen Grüßen


HFG Inkasso GmbH




28.10.2017 | 00:32

Antwort

von


330 Bewertungen
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

die Forderung kommt mir zwar völlig überzogen vor. Um festzustellen, ob und ggf. in welcher Höhe die Forderung berechtigt sein könnte, benötige ich jedoch zumindest noch die Forderungsaufstellung, welche Ihnen übersandt wurde. Leider haben Sie diese Ihrer Frage nicht beigefügt. Bitte übersenden Sie mir die Forderungsaufstellung noch per e-mail an anwalt@ra-vasel.de!

Teilen Sie mir bitte auch mit, ob in dieser Angelegenheit bereits ein Vollstreckungsbescheid gegen Sie ergangen ist.

Ich werde Ihre Frage sodann beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt



Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind Handwerker, dauernd unterwegs und sitzen kaum am Schreibtisch?

Mehr Informationen
ANTWORT VON

330 Bewertungen

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61168 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Frage wurde beantwortet. ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Er hat mir bestimmt geholfen, aber leider verstehe ich seine Antwort nicht wirklich. Sollte mein Chef das Weihnachtsgeld rückfordern wird es mir schwer fallen ihm klar zu machen , dass es nicht geht. ...
FRAGESTELLER