Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Forderung bei Insolvenz


| 10.12.2006 13:33 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht



Ich habe als Arzt bei einem jetzt insolventem Unternehmer noch einige alte Rechnungen offen. Lohnt es sich noch, ein Mahnverfahren in Gang zu setzen? Wenn ja, wie unterscheidet sich der Ablauf von einem normalen Mahnverfahren?
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich bedanke mich für Ihre Anfrage, die ich wie folgt nach Ihren Angaben beantworten möchte.

In Ihrem Fall kommt es wegen einer etwaiger Verjährung Ihrer Forderungen darauf an, ob der Schuldner sich bereits im Insolvenzverfahren befindet.
Nach Anmeldung der Forderung zur Insolvenztabelle und dem Erhalt der Insolvenztabelle würde die Verjährung gehemmt sein, so dass es keines Titels bedarf.
Sollte die Verjährung drohen, sollten Sie im Wege des gerichtlichen Mahnverfahrens einen Vollstreckungsbescheid als Titel erwirken, was ebenfalls verjärhungshemmende Wirkung haben würde.
Das gerichtliche Mahnverfahren insbesondere in Richtung dessen Ablaufes ändert sich durch die von Ihnen vorgetragenen Situation des Schuldners nicht, außer dass derartige Maßnahmen durch Eröffnung des Insolvenzverfahrens von Amts wegen gestoppt würden.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben.


Mit freundlichen Grüßen
Bernd Zahn
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 10.12.2006 | 18:42

Wie kann ich meine Forderungen bei der Insolvenztabelle anmelden? Ist das kostenfrei?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.12.2006 | 20:53

Sehr geehrter Ratsuchender,

entweder beim Insolvenzverwalter oder beim Treuhäner, je nacgden ób es sich um ein Regel- oder ein Verbraucherinsolvenzverfahren handel.
In einem etwaigen Prüfungsrermin für die Forderungen wird sodann geprüft, ob diese bestritten wird oder nicht und dementsprechend in die Insolvenztabelle eingestellt.

Mit freundlichen Grüßen
Bernd Zahn
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Hat mir geholfen "