Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Forderung aus dem Jahr 2004

| 13.06.2018 15:22 |
Preis: 29,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


16:06

Zusammenfassung: Verjährung von Forderungen.

Sehr geehrte Damen und Herren,


Ich bitte Sie um Hilfe es geht um folgendes ich habe am 06.06.2018 ein Schreiben von der Anwaltskanzlei Purps Vogel Flinder über eine Forderung von 1,880,00 € diese Forderung (Auftragsgeber ist die Universum Inkasso GmbH) ist aber aus dem Jahr 2004 von 2007-2012 wahr ich in der Verbraucherinsolvenz in dieser zeit bis Heute hab ich nie ein Mahnschreiben bzw. Mahnbescheid vom Gericht bekommen auch in den letzten 14 Jahre nicht ich hab auch meine Rechtsschutz Versicherung zweck Kostenübernahme wegen einer Anwaltliche Beratung beantragt aber dies wurde von der Rechtsschutzversicherung abgelehnt daher bitte ich um Hilfe und Rat was ich nun tun soll.


Mit freundlichen Grüßen

13.06.2018 | 15:46

Antwort

von


(60)
Alfred-Nobel-Str. 2-14
50226 Frechen
Tel: 02234-914371
Web: http://www.ra-schulte.net
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte (r) Fragesteller (in),

aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben möchte ich Ihre Frage, wie folgt, beantworten.

In diesem Falle sollten Sie die gegnerischen Anwälte anschreiben und sich vorsorglich auf die Verjährung berufen, mithin die Einrede der Verjährung erheben. Alleine deshalb ist die behauptete Forderung nicht mehr durchsetzbar. Etwas anderes gilt nur dann, falls hier ein Titel vorliegt. Nach Ihren Angaben ist dies aber nicht der Fall.

Gleichzeitig sollten Sie darauf verweisen, dass aufgrund der von Ihnen in den Jahren 2007 - 2012 durchlaufenen Verbraucherinsolvenz und der - das unterstelle ich nun an dieser Stelle - erteilten Restschuldbefreiung sämtliche älteren Forderungen und Schulden Ihnen gegenüber erloschen sind.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Über eine positive Bewertung von z.B. 5 Sternen würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt & Datenschutzbeauftragter (TÜV)


Nachfrage vom Fragesteller 13.06.2018 | 16:01

Sehr geehrte Herr Rechtsanwalt,


Sie haben echt weitergeholfen dies werde ich selbstverständlich tun und denn Anwalt anschreiben und darauf hinweisen.

Herzlichen Dank die 5 Sterne haben Sie sich verdient.


Mit freundlichen Grüßen


Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.06.2018 | 16:06

Schön, dass ich helfen konnte.

MfG
Schulte
Rechtsanwalt & Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 13.06.2018 | 16:05

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Alles super, verständliche Antwort, netter Kontakt , kann ich Empfehlen"
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Bernhard Schulte »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 13.06.2018
5/5,0

Alles super, verständliche Antwort, netter Kontakt , kann ich Empfehlen


ANTWORT VON

(60)

Alfred-Nobel-Str. 2-14
50226 Frechen
Tel: 02234-914371
Web: http://www.ra-schulte.net
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, allgemein, Erbrecht, Kaufrecht, Datenschutzrecht, Miet und Pachtrecht