Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Forderung Deutscher Inkasso Dienst

| 24.01.2013 19:24 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von


12:55

Sehr geehrte Damen u. Herren,

die Fa. Deutscher Inkasso Dienst fordert mich zu einer Zahlung von 5,95€, zuzüglich 2€ Gebühren, der aus einem Einkauf bei der Fa. Apart International GmbH Hamburg noch offen sein soll:

- mir ist davon nichts bekannt und ich habe nie eine Mahnung bekommen
- habe schon sehr lange nichts mehr bei der Fa. Apart bestellt.
- Der Fa. Apart International GmbH wurde durch das Amtsgericht Hamburg im Mai 2011 ein Insolvenzverfahren eröffnet.
- Soweit ich weiß, wurde die Fa. Apart International GmbH mittlerweile in die Fa. Apart Fashion GmbH überführt (2012)

Nun meine Fragen:
1) Soll ich auf die Forderung reagieren, wenn ja wie (z.B. zahlen, warten bis Mahnverfahren eingeleitet wird und dann Einspruch einlegen...)?
2) Soll ich das Formular "Selbständiges Schuldanerkenntnis" ausfüllen u. unterschreiben?

Für Ihre Hilfe bedanke ich mich im Voraus ganz herzlich und sende Ihnen freundliche Grüße

24.01.2013 | 19:53

Antwort

von


(817)
Langener Landstraße 266
27578 Bremerhaven
Tel: 0471/ 483 99 88 - 0
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:

1) Soll ich das Formular "Selbständiges Schuldanerkenntnis" ausfüllen u. unterschreiben?

Ich beginne, bei meiner Beantwortung bewusst mit der von Ihnen gestellten zweiten Frage, weil mir das vom Gesamtzusammenhang logisch erscheint.

Das Formular sollten Sie auf keinen Fall unterschreiben und zurückschicken. Selbst wenn Sie des „lieben Friedens willen" den doch relativ geringen Betrag bezahlen sollten, brauchen Sie hierzu kein Schuldanerkenntnis eingehen.

Hierzu würde es dann genügen, den Betrag zu bezahlen und einen kurzen schriftlichen Hinweis an die Inkassofirma zu geben, dass die Zahlung ausdrücklich ohne Anerkennung einer Rechtspflicht im reinen Erledigungsinteresse erfolgt.

Die Frage ist natürlich, ob Sie zahlen sollten oder nicht.

2) Soll ich auf die Forderung reagieren, wenn ja wie (z.B. zahlen, warten bis Mahnverfahren eingeleitet wird und dann Einspruch einlegen...)?

Wenn ich Sie richtig verstanden habe, haben Sie bei einer Firma Apart schon einmal etwas bestellt.

Ganz genau wissen Sie es also auch nicht wenn ich es richtig verstanden habe, Sie können sich lediglich nicht richtig erinnern. Sofern Sie damals z.B. etwas auf Rechnung gekauft haben und ein Zahlungsziel vereinbart war, dann wären Sie nach Ablauf dieses Zahlungsziels automatisch auch ohne Mahnung in Verzug.

Ohne Kenntnis aller Einzelheiten und des gesamten Vorgangs kann ich dieses aber genauso wenig wie Sie im Rahmen einer Erstberatung vollständig einschätzen.

Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es hier lediglich um insgesamt 7,95 € und es ist zumindest nicht völlig ausgeschlossen, dass die Forderung berechtigt sein könnte. Es auf einen Rechtsstreit hinauslaufen zu lassen, wäre jedenfalls unverhältnismäßig meiner Einschätzung nach.

Da Sie es nicht mit absoluter Sicherheit sagen können, dass die Forderung nicht berechtigt sein kann, würde ich Ihnen in Anbetracht der geringen Höhe der Forderung anraten, wie oben beschrieben ohne Anerkennung einer Rechtspflicht die Forderung zu begleichen.

Auf ein gerichtliches Mahnverfahren oder ähnliches sollten Sie nicht warten, da sich die Kosten hierdurch vervielfachen würden.


Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.


Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagabend!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt



Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Rückfrage vom Fragesteller 24.01.2013 | 21:56

Lieber Juristischer Ratgeber,
Sie haben mir sehr weitergeholfen und ich bin Ihnen sehr dankbar.

Ihnen auch noch einen schönen Donnerstag abend und ich hoffe Sie haben bald Feierabend.

Schöne Grüße aus der Pfalz

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 25.01.2013 | 12:55

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für den netten Nachtrag.
Das freut mich.

Dann wünsche ich Ihnen auch noch alles Gute und ein erholsames Wochenende!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 24.01.2013 | 21:35

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Bin total begeistert über die schnelle, sehr freundliche und detailierte Antwort. Ganz herzlichen Dank dafür und ich wende mich gerne wieder an sie wenn ich juristischen Rat brauche!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 24.01.2013
5/5,0

Bin total begeistert über die schnelle, sehr freundliche und detailierte Antwort. Ganz herzlichen Dank dafür und ich wende mich gerne wieder an sie wenn ich juristischen Rat brauche!


ANTWORT VON

(817)

Langener Landstraße 266
27578 Bremerhaven
Tel: 0471/ 483 99 88 - 0
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Markenrecht, Urheberrecht, Fachanwalt Informationstechnologierecht, Fachanwalt Gewerblicher Rechtsschutz, Fachanwalt Urheber- und Medienrecht