Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Flugverspaetung - was tun?

05.10.2013 14:30 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


22:07

Zusammenfassung: Fluggäste, deren Flug mit einer Ankunftsverspätung von mehr als drei Stunden durchgeführt wurde, haben Ansprüche auf Ausgleichszahlung in Höhe von 250, 400 oder 600 Euro, je nach Flugentfernung.

Hallo,

wir (mein Freund und ich) sollten gestern von Mallorca um 20.45 Uhr mit ryanair starten. Uns wunderte schon, dass bis 5 Minuten vor Boardingbeginn nirgends das Gate angeschlagen war. Als es dann bekannt wurde, wurde dort noch andere Gäste abgefertigt.
Nach erst einmal keiner Information, bekamen wir dann den Hinweis, dass unsere Maschine ca 3 Std Verspätung habe. Uns wurde schnell klar, dass da etwas nicht stimmt, weil an dem Zielflughafen Weeze ein Nachtflugverbot gilt.
Nach großem Durcheinander und wieder keiner Information, wurde uns gesagt, dass unser Flieger nun von Weeze auf den Weg nach Palma wäre und das man sich erkundigt habe, wir dürften dort noch landen.
Etwas später hieß es dann, wir bekommen Verpflegungsgutscheine (gegen 22 Uhr). Die bekamen wir auch in Höhe von 5,- Euro p.P.. Was wie jeder weiß, am Flughafen einer Falscher Wasser entspricht.
Dann hieß es, wir fliegen auf jeden Fall, nur in wie viel Std wußte niemand.
In Deutschland war in der Zwischenzeit schon bekannt, dass unsere Flugnummer um 6:15 Uhr landen wird. In Palma sprach dort niemand von. Unser Flug war komplett von der Tafel verschwunden.
Gegen 00:30 bekamen wir einen weiteren 5,- Euro Gutschein.
Dann irgendwann der Hinweis, Boarding um 3:00 Uhr.
Wir hatten ja sehr viel Zeit heute Nacht und haben recherchiert. Laut der neuen Gesetzte würden uns p.P. 400,- Euro zustehen + der Flugpreis (weil über 7 Std).
Unsere Gutscheine wurden auch nicht überall akzeptiert, so dass wir für unsere Verpflegung selbst aufkommen mussten.
Was können wir noch geltend machen bzw wie sehen unsere Erfolgschancen aus?
Wir haben uns heute früh eine Bestätigung von ryanair über die Verspätung geben lassen.
(Es liegt eine Rechtsschutzversicherung vor)

Viele Grüße
05.10.2013 | 15:13

Antwort

von


(37)
Gutenbergplatz 1
65187 Wiesbaden
Tel: 0611-991660
Web: http://www.reiserechtsexperte.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank für Ihre Anfrage bei 123recht.net, die ich gerne wie folgt beantworte:

Der von Ihnen erwähnte Flug auf der Strecke von Palma de Mallorca nach Weeze unterliegt dem Anwendungsbereich der Europäischen Fluggastrechte- Verordnung EG-VO Nr. 261/2004.

Diese Verordnung gewährt in Verbindung mit der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs Fluggästen, deren Flüge eine Ankunftsverspätung von mehr als drei Stunden erleiden eine Ausgleichszahlung, deren Höhe (250, 400 oder 600 Euro) von der Flugentfernung abhängig ist. In Ihrem Fall beträgt die Flugentfernung, gerechnet nach der Methode der Großkreisberechnung exakt 1365 Kilometer, so dass Sie Ansprüche auf 250 Euro pro Person haben. Die Ansprüche können lediglich dann entfallen, wenn ein Entlastungsgrund wie beispielsweise Schlechtwetter oder Streik des Flughafenpersonals die Verspätung verursachten. Ansprüche auf den Flugpreis haben Sie allerdings nicht, da Sie ja ganz offensichtlich befördert wurden.

Sofern Sie durch die Flugverspätung einen materiellen Schaden erlitten haben, der aber auch nachweisbar sein muss, könnten Sie diesen geltend machen. Allerdings würde dann der Pauschalbetrag auf diesen Schadensersatzanspruch angerechnet werden.

Für die Geltendmachung dieses Anspruchs gegenüber der Fluggesellschaft stehe ich selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Holger Hopperdietzel


Rückfrage vom Fragesteller 05.10.2013 | 16:14

Hallo Herr Hopperdietzel,

was ist denn die Großkreisberechnung? Wir haben die Strecke per googlemaps berechnet und kommen nie unter 1500km, vielmehr liegen wir bei fast 1800km.
Wie schauts mit der Verpflegung vor Ort am Flughafen aus? Sind da 10,- Euro p.P. wirklich ausreichend?
Uns wurden weder Getränke noch Decken oder Ähnliches zur Verfügung gestellt. Weiter unterstelle ich ryanair arglistige Täuschung, weil das Nachtflugverbot allgemein bekannt ist. Diese Hinhaltetaktik
wurde meiner Meinung nach angewandt, damit nicht alle Fluggäste ein Hotelzimmer beanspruchen.
Kann man da noch was machen?
Ich würde Sie gerne beauftragen. Wie geht das dann jetzt weiter?
Wie vorher gesagt, wir haben eine Rechtsschutzversicherung bei der ARAG.

Viele Grüße

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 06.10.2013 | 22:07

Sehr geehrte Fragestellerin,
gerne beantworte ich die Nachfrage wie folgt:

mit der Methode der Grosskreisberechnung wird die kürzeste Entfernung zwischen zwei Punkten auf der Erdoberfläche ermittelt. Über Googlemaps oder andere Routenplaner erhalten Sie immer unzutreffende Ergebnisse, da beispielsweise die Flughafenbezugspunkte, die der Berechnung der Flugentfernung zugrundezulegen sind, nicht berücksichtigt werden. Hier erhalten Sie die zutreffende Methode zur Entfernungsberechnung
http://gc.kls2.com/
wobei zu berücksichtigen ist, dass immer der zutreffende 3-Buchstaben-Code für den jeweiligen Flughafen einzugeben ist. Sie müssen das allerdings auch nicht selbst tun, hierfür gibt es ja die Experten.
Soweit Sie keine eigenen Kosten für Verpflegung aufgebracht haben, erhöht sich der Anspruch nicht. Fiktive Kosten werden nicht erstattet. Wenn Sie allerdings eigene Aufwendungen zum Erwerb von Verpflegung bzw. Getränken hatten, sind diese selbstverständlich erstattungsfähig.

Die Motivation der Fluggesellschaft spielt bei der Bemessung der Höhe der Ausgleichszahlung leider keine Rolle. Gerne übernehme ich Ihr Mandat.
Sie können über meine Seite

http://reiserechtsexperte.de/ersteinschaetzung.htm

zu mir in Kontakt treten und sich dort auch die Unterlagen zur Beauftragung herunterladen.

Mit freundlichen Grüßen
Holger Hopperdietzel
-Rechtsanwalt-
Spezialist für Reise- und Luftverkehrsrecht

ANTWORT VON

(37)

Gutenbergplatz 1
65187 Wiesbaden
Tel: 0611-991660
Web: http://www.reiserechtsexperte.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Reiserecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76373 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herzlichen Dank. Der Anwalt mir das bestätigt, was ich mir schon dachte. Prägnant und verständlich, so wie ich es mir wünschte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und sehr präzise Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die verständliche und schnelle Antwort ...
FRAGESTELLER