Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Flugverschiebung

08.02.2012 11:36 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger


Ich hatte einen Flug für den 18.12.2011 von Düsseldorf nach Gran Canaria mit einer Abflugzeit um 12:30 h gebucht. Der Flug wurde kurzfristig auf ca. 18:00 verschoben. Tatsächlich startete der Flug (laut Flughafen Düsseldorf) erst um 19:17. Da die Rezeption meines Apartmenthotels nur stundenweise besetzt ist wie auch das Büro der Miethafenfirma am Flughafen Gran Canaria, habe ich einen andern Flug gebucht, und zwar für den nächsten Tag über Fuerteventura. Ich rief am 18.12.2011 die Fluggesellschaft Condor an, informierte über meine Umbuchung und wollte den Condorflug am 18.12.2011 stornieren. Condor sagte mir am Telefon, das sei nicht nötig und alle nicht angetretenen Flüge würde automatisch erstattet. Weitergehende Ansprüche solle ich nach Rückkehr aus dem Urlaub stellen. Schon während meines Urlaubsaufenthaltes schrieb ich Condor per E-mail an und bat um Erstattung des Flugpeises, eine Nacht Hotel und einen Tag Automietpreis. Die E-mails wurden von mir am 27.12.2011, am 07.01.2012 noch einmal einige Tage später an Condor geschickt. Ich erhielt auch jedesmal eine gleichlautende Bestätigungsmail von Condor, in der ich um Geduld gebeten wurde.

Am 03.02.2012 erhielt ich per Post ein Schreiben von Condor, in welchem alle Ansprüche zurückgewiesen wurden.

Muss ich das akzeptieren?

Guten Tag,

gerne beantworte ich Ihre Frage summarisch nach Ihren Schilderungen:

Ich gehe dabei davon aus, dass es sich um eine "Nur-Flug" Buchung handelte.

Wegen der Verspätung des Fluges können Sie die Erstattung des Flugpreises verlangen (Art. 8 EU-Richtlinie 261/2004).

Die anderen Ansprüche (Hotel) sehe ich indes nicht eindeutig erstattungsfähig, da Ihnen vermutlich trotzdem die Anreise am "ersten" Tag möglich gewesen wäre.

Hierzu müsste aber insgesamt genauer auf den Sachverhalt eingegangen werden.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick verschafft zu haben und wünsche alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

RA Steininger

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68699 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnell erhielt ich eine kompetente Antwort. Danke dafür ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
vielen Dank für die schnelle Bearbeitung, sie war gründlich und gut verständlich. So kann ich mich in etwa daran orientieren. Vielleicht noch eine kurze Nachfrage: Wenn ich an meine Tochter und Schwiegersohn verkaufe zu günstigerem ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich war sehr zufrieden mit der Antwort. Sehr gute Antwort, bin sehr zufrieden damit. ...
FRAGESTELLER